Rezept: Selleriecremesuppe

Ich liebe Suppen! Schon seit meiner Kindheit. 

Suppen haben für mich so etwas Erdendes, Beruhigendes und natürlich Wärmendes, aber auch Trost und Energie spendendes. Ich liebe Suppen auch deshalb, weil sie so schnell und unkompliziert zuzubereiten sind und quasi alles verwurschtelt werden kann.

 

Ich weiß nicht, ob du das auch kennst, aber manchmal verfolgt mich eine ganz bestimmte Suppe regelrecht ;-) Diesmal war es die Selleriecremsuppe, auf die ich die letzten Tag Gusto hatte. So, und nun ist sie endlich im Topf!

 

Aus Sicht der TCM ist Sellerie besonders geeignet um Hitze-Symptome im Körper zu reduzieren: Gastritis, Sodbrennen, Blasenentzündungen, Kopfschmerzen oder bei Bluthochdruck.

 

Hier mein Rezept für dich – viel Freude beim Nachkochen, es geht superschnell und einfach:

 

Zutaten für ca. 6 Portionen:

Etwas Olivenöl

1 Zwiebel

1 Fenchel

1 Karotte

1 Pastinake

1 Sellerieknolle

4 Wacholderbeeren

2 Lorbeerblätter

1 TL Thymian

1 TL Liebstöckel

Salz

Speck oder Schinken

 

Zubereitung:

In einem Suppentopf (2 Liter) die geschälte und grob gehackte Zwiebel in Olivenöl langsam andünsten.

In der Zwischenzeit das restliche Gemüse waschen, schälen und grob würfeln.

Mit der Zwiebel ein paar Minuten auf größerer Flamme leicht anbraten, bis das Gemüse zu duften beginnt.

Wasser im Wasserkocher erhitzen und das Gemüse mit ca. 1,5 Liter Wasser ablöschen.

Gewürze dazugeben und eine gute Stunde lang köcheln lassen.

Mit dem Pürierstab mixen und mit Salz würzen.

In Suppenschüsseln anrichten und nach Belieben mit etwas Speck oder Schinken zu einer deftigeren Suppe garnieren.

 

TCM Newsletter - annatsu - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter

Leave your thought