11 Tipps aus meiner Ernährungspraxis, die deine Vitalität und dein Wohlbefinden dauerhaft fördern werden

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere und ich behaupte: von Natur aus faul und bequem ;-) Da schließe ich mich selber nicht aus :-) Wir verfallen schneller in unsere alten Muster zurück, als wir „Muster“ sagen können. Mit ein paar Tipps und Tricks funktioniert es aber ganz gut, dass wir unseren Schweinehund zum Schweigen bringen, uns ein Stückchen „austricksen“ und uns gleichzeitig damit Gutes tun.

 

Ich verrate dir heute meine 11 Tipps, an die ich mich selbst auch halte und die ich in meinen Ernährungsberatungen einfließen lasse. Manche werden dir auf den ersten Blick vielleicht etwas streng oder radikal vorkommen, andere vielleicht banal, aber glaube mir, sie werden deine Vitalität und dein Wohlbefinden positiv verändern.

 

Tipp 1: Aufräumen für mehr Wohlbefinden

Verbanne alles, worauf du deiner Gesundheit zuliebe verzichten solltest, aus deinem Haushalt.

  • Entsorge deine Mikrowelle. Sofort! Mittlerweile sollte es wirklich jeder wissen: Mikrowellen schaden unserer Gesundheit.
  • Miste deinen Kühlschrank, deine Küchenschränke und auch dein Badezimmer aus. Damit meine ich vor allem alle Fertigprodukte, Fertigsaucen, Packerlsuppen, Gerichte in Dosen, Limonaden und Softdrinks, Süßigkeiten, Knabberzeugs, …
  • Und im Badezimmer entsorge alles auf Basis von Erdölabfällen und mit hormonverändernden Stoffen – am besten im Sondermüll ;-) Eine sehr gute Hilfe um die Inhaltsstoffe deiner „Pflege“-Produkte zu checken, leisten dabei z.B. die Apps toxfox und codecheck.

In diesem Blog Artikel gehe ich darauf ein, wie Fertigprodukte deiner Gesundheit schaden: 5 Tipps für schnelles und unkompliziertes TCM Kochen – Weckerl ade, Gesundheit juhe!

 

Detox OHNE Diät - Onlinekurs - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter (1)

 

Tipp 2: Bio Märkte, Bioläden, Bio Bauernhöfe, Biokistl und Co. für mehr Wohlbefinden

Wenn du die Möglichkeit hast, dann meide große Supermarktketten und gehe im Bioladen oder am Markt einkaufen. Ich weiß, es ist manchmal etwas teurer, aber unterm Strich steigst du deutlich günstiger aus. Außer du bist ein Mensch, der im Supermarkt allen Verlockungen und Verkaufsmaschinerien problemlos aus dem Weg gehen kann – dann gratuliere ich dir. Für gewöhnlich landen mindestens ein Sonderangebot, eine super günstige Familienpackung oder genau jene Kekse, die du schon so lange nicht mehr gegessen hast, im Einkaufswagen.

Am Markt oder im Bioladen kaufst du genau das, was auf deiner Liste steht, und ja, vielleicht eine ganz besondere Tafel Schoki. Du sparst dir damit viel Geld, viel schlechtes Gewissen, und auch viel Verpackungsmaterial. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass im Supermarkt fast alles doppelt und dreifach in Plastikfolie geschweißt ist?

 

Ein denns, MaranVEGAN, Biofeld oder ein anderer Bioladen ist sicher auch in deiner Nähe.

Informiere dich auch über Bio Bauernhöfe. Diese haben in ihren Hofläden oft eine große Auswahl an eigenen Erzeugnissen: Annahof, Bio Mitter, ADAMAH, Haschahof. Hier findest du noch viel mehr: Bio-Einkaufsadressen.

 

Eine sehr praktische Alternative für all jene, die sich zuhause oder am Arbeitsplatz beliefern lassen möchten, sind Anbieter von Biokistln: Das ADAMAH Kistl, Bio Mitter Ökokiste und Bio Wichtl sind einige, die ich immer gerne empfehle. Hier findest du noch viel mehr: Bio-Hauszustellung.

 

Biologisch und nachhaltig einzukaufen ist eine Investition in deine Gesundheit und in unsere Umwelt.

Extratipp:

Nimm zum Einkaufen eine Stofftasche mit. Pack gleich eine in die Handtasche, ein paar ins Auto und du hast sie immer dabei.

 

Tipp 3: Saisonalität und Regionalität für mehr Wohlbefinden

Achte darauf, möglichst saisonales Obst und Gemüse zu kaufen. Das Angebot am Markt stammt meist aus deiner Region. Im Bioladen ist das Sortiment mittlerweile schon breiter, aber auch hier liegt der Schwerpunkt auf saisonalem Gemüse und Obst und wird meistens gekennzeichnet, ob es regional oder importiert ist. Auf jeden Fall ist das Angebot aus biologisch nachhaltigem Anbau.

Wenn du saisonal kaufst, schont das nicht nur deine Geldbörse, sondern du unterstützt deine natürliche Gesundheit und Abwehrkraft. Wurzelgemüse, Kraut und Kohl in der kalten Jahreszeit, Bärlauch und Löwenzahn im Frühling haben nicht nur einen positiven thermischen Einfluss auf deinen Körper, sondern stärken deinen gesamten Organismus und somit auch deine Immunität.

Hier findest du einen übersichtlichen Saisonkalender von Obst und Gemüse zum Downloaden: Wann wächst was in Österreich?

 

Tipp 4: GUTES Brot für mehr Wohlbefinden

Wenn es Brot sein muss, dann gib die paar Euro mehr für gutes, wirklich GUTES Brot aus.

Kommerziell erzeugtem Brot werden z.B. Enzyme beigemischt, die verhindern sollen, dass der Teig an den Knethaken kleben bleibt. Das ist nur einer von über 200 Zusätzen, die dem Brot beigefügt werden dürfen. Sie werden künstlich im Labor, teils aus gentechnisch veränderten Substanzen erzeugt. Wie sich diese Substanzen auf unseren Körper und auf unsere Gesundheit auswirken, ist oft nicht ausreichend erforscht. Na, Mahlzeit!

Achte einmal darauf, ob du dich aufgebläht, müde, träge und antriebslos fühlst, nach dem du Brot oder ein Weckerl gegessen hast.

Wertvolle Informationen und vollwertige Bio Produkte findest du z.B. bei Bio-Hofbäckerei Mauracher oder bei Joseph Brot. Es zahlt sich aus, nach einem Traditions-Brotback-Betrieb in deiner Nähe Ausschau zu halten. Deine Mitte wird es dir danken.

 

Tipp 5: Ethik beim Fleisch hat höchste Priorität für mehr Wohlbefinden

Ich weiß, es ist ein sehr persönliches Thema, ob man Fleisch isst, vegetarisch oder vegan lebt. So ist es für jeden von uns eine ganz subjektive Entscheidung. Ich persönlich rate niemandem dazu, komplett auf Fleisch oder tierische Produkte zu verzichten, da ich weiß, wie Qi, Blut und Essenz aufbauend diese für unseren Körper sind.

Worauf es aber ankommt ist, dass alle tierischen Produkte aus biologisch nachhaltiger und ethisch korrekter Haltung und Erzeugung kommen MÜSSEN. Da gibt es für mich kein Wenn und Aber.

Es sollten auch nicht jeden Tag Fleisch, Wurst, Käse und Eier auf den Tisch kommen. Reduziere deinen Konsum deutlich und investiere in biologische und ethisch erzeugte tierische Produkte.

Biofisch, ADAMAH, Annahof und Bio Wichtl sind nur einige gute Adressen. Hier findest du noch viel mehr: Bio-Einkaufsadressen.

 

Tipp 6: Emotion geht durch den Magen

Achte auf eine angenehme Atmosphäre beim Kochen und beim Essen. Die Chinesen glauben daran, dass ein ‘grantiger‘ Mensch kein bekömmliches Essen kocht. Ebenso verhält es sich mit Streit oder schlechter Stimmung beim Essen. Du kennst doch sicher das Gefühl, wenn sich dir der Magen „zusammenzieht“, wenn es beim Essen Streit gibt.

Lies hier mehr zu: Die 7 Emotionen – wie sie deine seelische und körperliche Gesundheit beeinflussen. Und: Wie gewisse Geschmäcke unser Wohlbefinden beeinflussen können.

 

Tipp 7: Achtsamkeit beim Essen für mehr Wohlbefinden

Auch wenn es ein „alter Hut“ ist, wird dich dieser Tipp ganz schnell in Richtung Wohlbefinden und Gesundheit führen: Nimm dir ZEIT fürs Essen und konzentriere dich nur darauf und auf sonst nichts. Nicht auf den Fernseher, nicht auf die Zeitung, nicht aufs Handy, nur aufs Essen. So wirst du nicht abgelenkt und nimmst wahr, wenn du satt bist.

 

Tipp 8: Fröhliches Kauen für mehr Wohlbefinden

Hand in Hand mit Tipp 7 geht dieser zweite „alte Hut“: Kaue dein Essen sorgfältig. Du musst nicht bis 30 oder 50 zählen, aber kaue dein Essen ganz aufmerksam und sorgfältig. Wenn du dir abgewöhnst, zu schlingen und du gut und gründlich kaust, wird sich das sehr schnell positiv auf dein Wohlbefinden auswirken.

Der Mund ist die erste Station der Verdauung und je gründlicher du kaust, umso weniger Energie wird dein Körper für den Verdauungsprozess benötigen. Und da eines der Grundprinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) die Schonung unserer Energie, also unseres Qi ist, unterstützt du damit deinen Körper enorm.

 

Tipp 9: Gesunder Schlaf ist Medizin

Schon unsere Großmütter haben es gewusst: Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König, Abendessen wie ein Bettler. Du kennst das Gefühl bestimmt, wenn du zu spät zu viel gegessen hast. Entweder du schläfst nicht gut ein oder du wachst ständig auf. Am nächsten Tag fühlst du dich entsprechend müde und träge und vielleicht macht dir sogar deine Verdauung Probleme.

Achte darauf, möglichst leicht und bekömmlich zu Abend zu essen: Eine leichte Gemüsesuppe, Fisch mit Gemüse oder ein feiner Hühner-Gemüse-Topf belasten deine Verdauung am Abend nicht und du schläfst besser als nach Pizza, Pasta und einer kalten Brotmahlzeit mit Wurst und Käse.

 

Tipp 10: Regelmäßig das Richtige für mehr Wohlbefinden

Iss regelmäßig und das Richtge und vor allem dann, wenn du Hunger hast.

Es gibt in der TCM kein Pauschalprogramm aber ein paar Grundregeln, an die du dich halten solltest, wenn du dein Wohlbefinden dauerhaft fördern möchtest. Lies dazu meinen Blog Artikel: 7 einfache TCM Tipps für mehr Lebensfreude, Energie und Vitalität – Mach dir das Jahrtausende alte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin zunutze

 

Tipp 11: Du bist du

Was einem anderen schadet oder gut tut, muss nicht unbedingt auch für dich gelten. Es hängt immer individuell von deinem aktuellen Gesundheitszustand und deiner persönlichen Konstitution ab, ob du z.B. auf Milchprodukte, Salate oder Scharfes verzichten oder ob du diese Nahrungsmittel bevorzugt essen solltest.

In meinem Beitrag Was du über die 3 Ursachen von Krankheit aus Sicht der TCM wissen solltest widme ich mich pathogenen Einflüsse aus Sicht der TCM, von denen wir wissen, dass sie Krankheiten verursachen.

 

Ich unterstütze dich sehr gerne dabei, herauszufinden

  • wie dein aktueller Gesundheitszustand aus Sicht der TCM ist,
  • wie du ihn verbessern kannst,
  • wie du in deine geistige, seelische und körperliche Balance kommst,
  • welche Nahrungsmittel, Gewürze und Kräuter für dich ideal sind,
  • und welche Kochmethoden für dich am besten geeignet sind.

Schau dir mein Angebot der Ernährungsberatung nach der TCM an. Ich freue mich, dich persönlich zu beraten – bei mir in der Praxis oder über Skype/Google Hangout.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn!

Hast du Fragen oder eigene Erfahrungen? Dann nutze gleich unten das Kommentarfeld!

 

Über die Autorin – Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter, und ich zeige dir, welche unglaublich geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf deine körperliche und geistige Gesundheit haben können – und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen schlau für dich nutzen kannst. Einfach und alltagstauglich!

Ich bin Ernährungsexpertin nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Bloggerin, Autorin, Vortragende mit Leidenschaft.

Auf meiner Online Plattform www.annatsu.at ist es mir eine Herzensangelegenheit zu vermitteln, dass die TCM Ernährung einfach, alltagstauglich und für jeden anwendbar ist.

Meinen Blog lesen mittlerweile monatlich mehr als 25.000 Personen. Das kostbare Wissen um die TCM Ernährung vermittle ich nicht nur in meinen Blogartikeln, sondern auch in themenspezifischen eBooks, in Vorträgen und in Webinaren.

Und nun auch im eigenen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“, der auf iTunes, Spotify, Stitcher und YouTube gehört und gerne abonniert werden kann.

Der TCM Durchstarterkurs zählt bereits mehr als 1.600 TeilnehmerInnen und 2018 haben sich die Tore der TCM Jahresakademie geöffnet. 2019 haben sich hunderte Menschen Detox OHNE Diät angeschlossen und tauschen sich nun in einer wunderbar positiven und motivierenden Gruppe aus.

Meine Leidenschaft gehört meiner Arbeit und meinem Unternehmen, dem Experimentieren in der Küche, Essen und Genießen, Spaß am Sport und geistiger Bewegung. Mein Herz gehört meinem kleinen Sohn und meinem Mann, mit denen ich am Stadtrand von Wien wohne und das Leben genieße.


 

Mit * versehen Links sind Affiliatelinks, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du etwas darüber kaufst. Wird dadurch für dich natürlich NICHT teurer! Du unterstützt so meine Arbeit, sodass ich weiterhin tolle Produkte, Artikel und Videos für dich produzieren kann :-) Danke!

Leave your thought