Haferflocken Porridge mit Kompott – Frühstück TCM Rezept

Hafer ist wärmend, stärkt dein Immunsystem, hilft Kindern beim Wachstum, stärkt deinen Verdauungstrakt und beugt Verdauungsbeschwerden vor. Ein Haferflocken-Porridge ist ein wunderbarer Starter in den Tag, super einfach und schnell zubereitet und sehr abwechslungsreich.

Lass dich von mir verführen, dir gleich morgen Früh ein Haferflocken-Porridge zuzubereiten und gib mir Bescheid, wie es dir geschmeckt hat und wie du es zubereitet hast. Seit ich regelmäßig mein Porridge in der Früh genieße, habe ich viel seltener kalte Hände und Füße ;-)

 

Das ratz fatz super schnelle TCM Rezept eines Haferflocken Porridges:

  • Kaufe Haferflocken immer als Feinblatt oder Zartblatt
  • Du kannst Haferflocken auch mit anderen Flocken wie Hirse-, Dinkel- oder Reisflocken mischen
  • Flocken kommen in einen Topf
  • Wasser dazu (bis sie gut 2 cm bedeckt sind)
  • Deckel drauf
  • Herdplatte voll aufdrehen
  • Sobald das Wasser zum Kochen beginnt, Herd komplett runter drehen
  • Ab ins Badezimmer und Morgentoilette erledigen
  • Und in der Zwischenzeit quellen die Flocken 10 – 15 Minuten schön auf

Verfeinern kannst du deine Frühstücksflocken mit:

  • Kompott
  • Dörrobst wie klein geschnittenen Datteln
  • Nüssen
  • Kokosraspeln
  • Gerstenmalz – eine wunderbare karamellige natürliche Süße
  • Mandelmus
  • Gewürzen wie Zimt, Nelken, Vanille, Kardamom
  • Oder pikant mit geraspelten Zucchini oder Karotten

 

Mein Extratipp:

TCM Rezept - Haferflocken Porridge - TCM Ernährungsberatung - Shiatsu - Anna Reschreiter

Noch mehr Zeit in der Früh sparst du, wenn du das Porridge am Vorabend vorbereitest und am Morgen mit etwas heißem Wasser (Wasserkocher) zu einer wieder cremigen Masse verrührst.

 

Und so schaut es aus, wenn mein Mann in der Früh ein leckeres Porridge in die Arbeit mit bekommt. Ob’s geschmeckt hat, erfahre ich dann immer am Abend ;-)

 

Kompott TCM Rezept

Kompott nährt deine kostbaren Säfte und ist viel bekömmlicher als rohes Obst. Mittlerweile gibt es in Biomärkten fertiges, zuckerarmes Kompott. Dieses kannst du dir zum Frühstück, nach dem Mittagessen oder als Snack zwischendurch schmecken lassen. Wenn du kein fertiges Kompott verwenden möchtest, dann koche dir ganz einfach und schnell dein eigenes, frisches Kompott.

Kompott kochen geht echt super easy – ein Kompott-Rezept:

  • Früchte (Äpfel, Birnen, Zwetschken, Kirschen, …) nach Belieben schälen und, wenn notwendig, schneiden
  • Topf + Wasser + Köcheln = Kompott
  • Du brauchst eigentlich keinen bis kaum Zucker zuzugeben, um das Kompott für die nächsten paar Wochen haltbar zu machen
  • Ein Spritzer Zitronensaft kann bei der Haltbarmachung helfen

Du kannst auch gleich in das köchelnde Kompott Getreideflocken einrieseln und quellen lassen. Dann hast du ebenfalls ein feines Porridge zubereitet.

 

Mein Extratipp:

Das Haltbarmachen in Gläsern für die nächsten paar Wochen geht ratz fatz:

  • Spülbecken mit eiskaltem Wasser füllen – ca. bis zur Hälfte
  • Am besten noch Eiswürfel hinein
  • Gläser mit heißem Kompott füllen, verschrauben und sofort in das eiskalte Wasserbad stellen
  • Sobald es „Klick“ macht, und der Deckel in der Mitte eine Einwölbung bekommt, ist Vakuum entstanden

Mein Extratipp:

Ein wirklich gutes Thermobehältnis macht Freude, wenn du vorkochst und das Essen in der Arbeit oder unterwegs auch noch warm genießen kannst. Investiere ein paar Euro in dein Wohlbefinden und die Pflege deiner Mitte. Ich verwende schon seit langem die Thermobehältnisse von Esbit*. Aus Edelstahl, ohne Plastik und für Extremsituationen konzipiert.

 

Noch mehr Rezepte findest du in meinem beliebten eBook “63 Rezepte nach den 5 Elementen der TCM Ernährung”.

 

Detox OHNE Diät - Onlinekurs - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter (1)

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn!

Hast du Fragen oder eigene Erfahrungen? Dann nutze gleich unten das Kommentarfeld!

 

Über die Autorin – Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter, und ich zeige dir, welche unglaublich geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf deine körperliche und geistige Gesundheit haben können – und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen schlau für dich nutzen kannst. Einfach und alltagstauglich!

Ich bin Ernährungsexpertin nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Bloggerin, Autorin, Vortragende mit Leidenschaft.

Auf meiner Online Plattform www.annatsu.at ist es mir eine Herzensangelegenheit zu vermitteln, dass die TCM Ernährung einfach, alltagstauglich und für jeden anwendbar ist.

Meinen Blog lesen mittlerweile monatlich mehr als 25.000 Personen. Das kostbare Wissen um die TCM Ernährung vermittle ich nicht nur in meinen Blogartikeln, sondern auch in themenspezifischen eBooks, in Vorträgen und in Webinaren.

Und nun auch im eigenen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“, der auf iTunes, Spotify, Stitcher und YouTube gehört und gerne abonniert werden kann.

Der TCM Durchstarterkurs zählt bereits mehr als 1.600 TeilnehmerInnen und 2018 haben sich die Tore der TCM Jahresakademie geöffnet. 2019 haben sich hunderte Menschen Detox OHNE Diät angeschlossen und tauschen sich nun in einer wunderbar positiven und motivierenden Gruppe aus.

Meine Leidenschaft gehört meiner Arbeit und meinem Unternehmen, dem Experimentieren in der Küche, Essen und Genießen, Spaß am Sport und geistiger Bewegung. Mein Herz gehört meinem kleinen Sohn und meinem Mann, mit denen ich am Stadtrand von Wien wohne und das Leben genieße.


 

Mit * versehen Links sind Affiliatelinks, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du etwas darüber kaufst. Wird dadurch für dich natürlich NICHT teurer! Du unterstützt so meine Arbeit, sodass ich weiterhin tolle Produkte, Artikel und Videos für dich produzieren kann :-) Danke!

There are 10 comments on this post

  1. Malte
    13. Juni 2016 10:43 Uhr

    Hallo,
    kommt es darauf an, das die Haferflocken gekocht werden oder hat es die gleiche gesundheitliche und sättigende Wirkung, wenn ich die feinen Haferflocken mit 100°C kochendem Wasser aus dem Wasserkocher übergieße und 10-15 Minuten quellen lasse?

    Reply
    1. Anna Reschreiter
      Anna Reschreiter Author
      15. Juni 2016 22:59 Uhr

      Hallo liebe Malte, es gibt sehr fein gemahlene Frühstücksbreis, die du nur mit heißem Wasser übergießen brauchst und ziehen lassen. Bei Getreide in Flockenform würde ich das nicht machen, sondern die Flocken zumindest mal kurz aufkochen. Das entlastet deine Verdauung und wirkt viel bekömmlicher. Alles Liebe, Anna :-)

      Reply
  2. Anne
    30. Juni 2017 20:22 Uhr

    Hallo Anna, erstmal ein fettes Lob, ich finde deine Artikel immer großartige :-)
    Sind Haferflocken bei Hitze / Bluthitze in Ordnung? Vorallem frage ich, weil meine Kinder Haferflockenporrige am liebsten täglich essen und ich nicht weiß ob ich da auch täglich so mit essen soll.
    vielen dank und liebe Grüße

    Reply
    1. Anna Reschreiter
      Anna Reschreiter Author
      4. Juli 2017 12:25 Uhr

      Liebe Anne, vielen Dank für dein Feedback! Das freut mich sehr :-)
      Wenn es tatsächlich Beschwerden mit diagnostizierten Bluthitze-Symptomen, wie zum Beispiel Neurodermitis, gibt, dann würde ich mit allen erhitzenden LEBENSmitteln in zu großen Mengen aufpassen. Vor allem mit wirklich Erhitzendem wie Lammfleisch, scharfe/heiße Gewürze, Yogitee, Schokolade, … Haferflocken gelten in der TCM als erwärmend, und für manche Menschen sind sie, täglich genossen, tatsächlich zu erwärmend. Wenn sie dir und deinen Kids gut tun, und du nicht das Gefühl hast, dass sie Beschwerden fördern, dann spricht nichts dagegen.
      Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
      Alles Liebe,
      Anna
      :-)

      Reply
  3. Lara
    3. August 2017 7:34 Uhr

    Hallo und danke für den prima Artikel. Ich soll nach TCM thermisch nicht zu warm essen, so wie du das auch bei der Bluthitze beschrieben hast. Könnte man nicht die Wärme des hafers mildern, indem man yoghurt oder kefir beimischt? Danke

    Reply
    1. Anna Reschreiter
      Anna Reschreiter Author
      19. August 2017 17:49 Uhr

      Liebe Lara, das könntest du auf jeden Fall, da Joghurt thermisch kalt ist und ausgleichend wirkt. Ich würde dann nur 2 – 3 Esslöffel unterrühren. Oder du greifst auf Reis-, Hirse- oder Dinkelflocken zurück. Die sind nicht so erwärmend wie Haferflocken. Alles Liebe, Anna

      Reply
  4. Mongkut
    16. Mai 2018 9:10 Uhr

    Anna, vielen Dank für das Rezept, ich möchte es gleich morgen ausprobieren.
    Ich quetsche meine Haferflocken immer selbst aus echten Haferkörnern. Daher sind es leider keine feinblättrigen. Kann ich sie trotzdem verwenden? Muss ich dafür etwas beachten? Vielleicht länger kochen? Oder sind sie generell ungeeignet und man darf nur Feinblatt hernehmen?
    Grüsse
    Mongkut

    Reply
    1. Anna Reschreiter
      Anna Reschreiter Author
      25. Juli 2018 15:05 Uhr

      Danke für dein liebes Feedback, Mongkut! Du kannst Porridge auf jeden Fall auch aus groben Haferflocken kochen. Durch die feinblättrigen wird das Porridge schlotziger, sämiger. Grobe Haferflocken würde ich ev. über Nacht in Wasser einweichen und dann gut einköcheln, damit sie bekömmlich sind. Alles Liebe, Anna :-)

      Reply
  5. Sarah
    17. Januar 2019 16:22 Uhr

    Hallo! Bei mir wurde eine massiv feuchte Hitze diagnostiziert, die meine Akne fördert und stärkt. Um dagegen anzukämpfen wurden mir Haferflocken empfohlen. Sollte ich die aufgrund der diagnostizieren Hitze warm oder kalt essen? Oder macht es keinen Unterschied?
    LG. Sarah

    Reply
    1. Anna Reschreiter
      Anna Reschreiter Author
      29. Januar 2019 22:12 Uhr

      Liebe Sarah, ich würde die Haferflocken immer zu einem Porridge kochen. Alles Liebe und gute Besserung, Anna :-)

      Reply

Leave your thought