Ribiseln aus Sicht der TCM Ernährung

Eigentlich mag ich ja keine Ribisel (Johannisbeeren). Sie sind mir zu sauer und ich mag es lieber süß! Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren: Ja. Aber Ribisel: Nein, danke. Eigentlich…. Denn heuer habe ich DIE Ribisel meines Lebens entdeckt, oder sagen wir so: Ich bin auf den Geschmack gekommen! Als ich heute mit dem Bub durch den Garten spaziert bin, haben wir die Ribisel entdeckt, sie hat uns richtig angefunkt und mit ihrem leuchtenden Rot magisch angezogen.

 

Ich: „Niklas, die schauen so lecker aus, ich muss welche kosten!“

Niklas: „Blalll iiiimmm grrrruuuu!“

Ich: „Die sind sicher sauer…“

Niklas schaut interessiert.

Ich: „Boa, die ersten Ribisel, die mir voll schmecken! Ach, freu ich mich schon, wenn du bald zu essen beginnst.“

 

Nachdem wir es uns dann wieder im Schatten in der Wiese bequem gemacht haben, habe ich mir überlegt, was ich euch Wissenswertes über die Ribiseln aus Sicht der TCM Ernährung erzählen könnte.

 

Ribiseln aus Sicht der TCM Ernährung

 

Wenn du dich schon etwas mit der Ernährung nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin beschäftigt hast, dann weißt du, dass alle LEBENSmittel einem der 5 Elemente zugeordnet werden. Ribiseln gehören zum Holz-Element und haben einen besonderen Bezug zur Leber, zur Niere und zum Dickdarm.

 

Sie sind vom Geschmack sauer und süß. Sauer hat in der Traditionellen Chinesischen Medizin eine zusammenziehende, bewahrende Wirkung. Saure LEBENSmittel helfen dir dabei, kostbare Körpersäfte aufzubauen. Der süße Geschmack wirkt befeuchtend, stärkend, harmonisierend und entspannend.

Wenn dich die 5 Geschmacksrichtungen und deren Wirkung aus Sicht der TCM interessieren, dann lies doch einmal in meinen Blogartikel rein: „5 Elemente Küche – Mit 5 Geschmäcken zum Wohlbefinden“.

 

Da wir in der Ernährung nach den 5 Elementen der TCM mit der Thermik arbeiten (unsere eigene Thermik, aktuelle Jahreszeit, Kochmethoden, …), wissen wir um die thermische Wirkung der einzelnen LEBENSmittel auf unseren Körper. Ribiseln sind thermisch erfrischend und daher wunderbar im Sommer zum Abkühlen. Gleichzeitig helfen sie dir, deine kostbaren Körpersäfte (gehören zu deiner Yin-Wurzel) zu bewahren, wenn du viel schwitzt (sauer = zusammenziehend, bewahrend).

 

Ich habe bereits oben erwähnt, das Ribiseln einen starken Bezug zur Leber, zur Niere und zum Dickdarm haben. Was heißt das genau, und wie kannst du diese Wirkung für dich nutzen?

 

Ribiseln bei folgenden Symptomen

 

Aus Sicht der TCM Ernährung werden Ribiseln bei folgenden Symptomen empfohlen, weil sie dein Wohlbefinden unterstützen können:

  • Bei Durchfall, weil sie sauer und damit zusammenziehend und bewahrend wirken – vor allem, wenn du übelriechenden Stuhl hast, hilft dir die kühlende Wirkung der Ribisel
  • Bei Entzündungen, weil sie kühlen und helfen, Hitze-Toxine auszuleiten
  • Dadurch auch bei Fieber und sie unterstützen dich auch beim Entgiften
  • Bei rheumatischen Beschwerden, weil sie sogenannten Wind und Nässe-Hitze ausleiten
  • Bei Trockenheit (Haut, Haare, Hals, Schleimhäute, …), weil sie thermisch kühlend und damit Yin aufbauend und beschützend wirken
  • Ribiseln tonisieren auch dein Milz-Qi und helfen dir bei Appetitlosigkeit oder bei einer schwachen Verdauung

 

Was heißt das nun konkret für dich?

 

Sollst du dich bei Auftreten der oben genannten Symptomen ausschließlich von Ribiseln ernähren? Nein, natürlich nicht! ;-)

 

Ernähre dich bunt, abwechslungsreich, möglichst saisonal und regional, achte auf DEINEN Körper und DEINE Verdauung und was DIR gut tut! Und wenn du zu den oben genannten Beschwerden neigst, dann nasche eine Handvoll Ribiseln, gib sie ins Kompott dazu, backe einen Ribiselkuchen oder verwende die getrockneten Früchte für einen Tee.

 

Detox OHNE Diät - Onlinekurs - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter (1)

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn!

Hast du Fragen oder eigene Erfahrungen? Dann nutze gleich unten das Kommentarfeld!

 

Über die Autorin – Anna Reschreiter

Anna ist Ernährungsexpertin nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Bloggerin, Autorin, Vortragende mit Leidenschaft. Auf ihrer Online Plattform www.annatsu.at ist es ihr eine Herzensangelegenheit zu vermitteln, dass die TCM Ernährung einfach, alltagstauglich und für jeden anwendbar ist. Ihren Blog lesen mittlerweile monatlich mehr als 30.000 Personen. Ihr Wissen vermittelt Anna nicht nur in ihren Blogartikeln, sondern auch in themenspezifischen eBooks, in Vorträgen und in Webinaren. Ihr TCM Durchstarterkurs zählt bereits mehr als 1.600 TeilnehmerInnen und 2018 haben sich die Tore der „TCM Jahresakademie“ geöffnet. Annas Leidenschaft gehört ihrer Arbeit, dem Experimentieren in der Küche, Essen und Genießen, Spaß am Sport und geistiger Bewegung. Ihr Herz gehört ihrem kleinen Sohn und ihrem Mann, mit denen sie am Stadtrand von Wien wohnt und das Leben genießt.


 

Mit * versehen Links sind Affiliatelinks, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du etwas darüber kaufst. Wird dadurch für dich natürlich NICHT teurer! Du unterstützt so meine Arbeit, sodass ich weiterhin tolle Produkte, Artikel und Videos für dich produzieren kann :-) Danke!

Leave your thought