PODCAST | Schöne Haut mit der TCM – Hitze Symptome – Pickel, Akne, Neurodermitis, Psoriasis

 

Die TCM Ernährung kann dich dabei unterstützen, wenn du etwas gegen Pickel, Akne, Neurodermitis, Psoriasis oder Rosacea unternehmen möchtest.

Enthält bezahlte Werbung

Bevor ich dir meine Klientin Laura vorstelle – ein ideales Beispiel für diese Art von Hautbeschwerden – möchte ich dir ein paar Tipps geben, bevor du diesen Blogartikel zu lesen, oder die Podcast-Folge zu hören beginnst.

 

5 grundlegende Tipps zum Thema „Haut und Hautbeschwerden“

  1. “Deine Haut ist der Spiegel deiner Seele”. Aber nicht nur das! Deine Haut ist der Spiegel deines emotionalen Gleichgewichts, deiner Essgewohnheiten, deiner Verdauungs-Energie, des Schlafs, deiner Abwehrkraft und deiner Lungen-Energie.
  2. So viele unterschiedliche Faktoren es gibt, so viele mögliche Ursachen für Hautbeschwerden gibt es. Ich glaube nicht an eine Patentlösung für alle. Vor allem sind Hautprobleme immer eine sehr persönliche und individuelle Geschichte – die oft auch hochsensibel und achtsam angegangen werden muss.
  3. Diese Podcast-Folge soll wieder deinen Horizont erweitern. Sie soll dich auf die Idee bringen, dass es noch andere Lösungsansätze oder Möglichkeiten gibt. Und sie soll dir Mut machen!
  4. Diese Podcast-Folge ersetzt auf keinen Fall den Besuch bei einem TCM Therapeut oder TCM Arzt, denn so individuell wie wir alle sind, so individuell kann die Ursache deiner Hautbeschwerden sein und so individuell wird auch die Behandlungsempfehlung sein.
  5. Egal welche Hautbeschwerden du hast, du wirst nicht drumrum kommen dir deine Essgewohnheiten anzuschauen und deine LEBENSgewohnheiten zu reflektieren. Ja, das ist oft unbequem. Ja, du wirst höchstwahrscheinlich auf Dinge verzichten – eine zeitlang zumindest und diese in weiterer Folge stark reduzieren müssen. Und ja, es ist einfacher auf Wundermittelchen zu hoffen, die einen Haufen Geld kosten, aber im Endeffekt keinen Effekt auf die Ursachen deiner Beschwerden haben. Denn nur wenn du die Ursachen am Schopf packst, kannst du grundlegend deine Hautgesundheit beeinflussen. Die Suche nach den Ursachen ist oft schwierig und kompliziert. Deshalb nochmal der Aufruf: lass dich von einem TCM Therapeuten oder TCM Arzt gut beraten und begleiten.

 

Da dieses Thema „Haut und Hautbeschwerden“ sehr umfangreich ist, plane jetzt schon eine Fortsetzung dieses Blogartikels und der Podcast-Folge.

 

Klicke einfach unten auf den Play-Button und höre dir die aktuelle Podcast-Folge an.

 

 

Viel Spaß mit meinen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“!
Über ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ auf iTunes freue ich mich natürlich sehr ❤️

 

Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Apple Podcasts       Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Stitcher    Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Spotify   abonniere via Youtube

 

 

Heute habe ich, wie gesagt, ein Praxisbeispiel für dich mitgebracht und erzähle dir die Geschichte von Laura, die mich letztes Jahr kontaktiert hat und zur persönlichen TCM Ernährungsberatung gekommen ist. 

 

Laura hat Akne und sucht Hilfe bei der TCM 

  • Hauptbeschwerde: sehr unreine Haut mit entzündeten Pickeln – sie kommt sich vor, wie damals in der Pubertät
  • ist 45 J. alt
  • 2 pubertierende Kinder (2 Buben)
  • im Außendienst tätig
  • oft Termindruck – Verhandlungen, die sie hasst und die sie auch Nachts beschäftigen
  • sie isst sehr unregelmäßig, viel zwischen Tür und Angel, manchmal einen ganzen Tag lang nichts und dann am Abend mit der Familie viel, sie nascht auch sehr viel, isst gerne auch scharfe Spielen, und sie liebt ihr Gläschen Rotwein am Abend zur Entspannung
  • sie ist verheiratet, würde sich aber gerne seit langem trennen – Luft raus
  • Laura sehnt sich sehr nach körperlicher Zärtlichkeit und Zuneigung, die sie in ihrer Beziehung nicht mehr findet und das frustriert sie natürlich auch sehr

 

Was mir bei Laura auffällt:

  • ja, sie hat definitiv Hautprobleme und Akne
  • sie spricht sehr schnell
  • sie hat sehr rote und deutlich geschwollene Lippen, v.a. die Unterlippe
  • bei der Zungendiagnose fällt mir die knallrote Zunge auf mit deutlichem Zungenbelag
  • ich befrage Laura nach weichem Stuhl bis Durchfall – sie bejaht
  • ich frage sie, ob der Stuhl übelriechend ist, sodass sie auf der Toilette am liebsten das Fenster öffnen würde – sie bejaht (leicht verlegen)
  • ich befrage sie nach einem gelblichen Ausfluss – sie bejaht (noch verlegener)
  • Kopfschmerzen? Ja!
  • Manchmal Schwindel? Ja!
  • Fieberblasen? Selten, aber ja!
  • Manchmal grantig, ungeduldig, jähzornig? Ja! Oft!

 

Unsere Anamnese ging noch einige Zeit länger, und ich habe Laura nach vielen Symptomen gefragt, die sie niemals mit ihren Hautbeschwerden in Verbindung gebracht hätte. 

 

Ja, die viele Schokolade, da hat sie schon einen Verdacht gehabt, dass die nicht so gut ist, wobei sie überall liest, dass man keine Pickel von Schokolade bekommt – Jetzt mal unter uns… Das braucht doch nur jeder von uns selbst ausprobieren: zu viel Schoko essen, und warten, bis die Haut zu blühen beginnt. 

Ja, sie merkt selbst seit langem, dass die Haut schlimmer ausschaut, je mehr Stress sie hat. 

Und auch ein paar Tage vor der Menstruation.

Aber die Kopfschmerzen, der ewig weiche Stuhl, ihre Vorliebe für scharfes Essen und dann auch noch der Ausfluss? Dass das alles ein Bild ergibt und alles, was sie mir erzählt hat die Ursachen für ihre unreine Haut bestätigen, darüber ist sie sehr überrascht und voll fasziniert. 

 

Laura ist voll motiviert. 

Sie will sofort etwas umstellen, sie ist neugierig und will endlich wieder eine schöne Haut.

Hitze als Ursache für Akne, Neurodermitis, Psoriasis und Rosacea

Ich erkläre ihr, dass rote, entzündete Pickel und alle ihre anderen Symptome daher kommen, dass viel zu viel Hitze in ihrem Körper ist. Diese Hitze wird durch ihre Lebenssituation, ihren Job, die unregelmäßige Ernährung, die scharfen Speisen, die Schokolade, ihre unglückliche Ehe und ihren schlechten Schlaf angefeuert. 

Denn all das wirkt erhitzend auf ihren Körper.

Da sie als Kind oder junge Frau nie gefroren hat, schon immer Probleme mit ihrer Haut, mit Pickeln und auch Kopfschmerzen hatte, ist es für mich auch klar, dass sie mit einer yangigeren Konstitution wahrscheinlich zur Welt gekommen ist, bzw. schon sehr, sehr lange das Yang (die Wärme) in ihrem Körper dominiert.

 

So wie Laura geht es sehr vielen Menschen, vielleicht auch dir!

  • entzündete Pickel
  • Akne
  • rote, juckende Haut
  • Neurodermitis
  • Psoriasis
  • Rosacea

Bei all diesen Hautbeschwerden spielt Hitze eine ganz maßgebliche Rolle.

 

Erste Schritte mit Hilfe der TCM Ernährung bei Akne

Das Allererste, das ich Laura geraten hab war:

Vermeide möglichst alles, das diese Hitze zusätzlich anfeuert!

Die Ernährung zu beeinflussen ist das oft viel, viel leichter als Emotionen, die Arbeitssituation oder den Schlaf – und in Lauras Falls sind es Stress, Zeitdruck, Unzufriedenheit und Frustration, die viel Hitze erzeugen. Ebenso der schlechte, unerholsame Schlaf führt zu Gereiztheit, Unausgeglichenheit und … du wirst es schon erahnen… Hitze!

Auf scharfes Curry, Chili, Pfeffer, Tabasco, Ingwer, Zimt und Muskat zu verzichten war für Laura nicht so das Problem.

Viel schwieriger ist es ihr gefallen auf den Rotwein, die Schokolade, den Kaffee und ihre geliebten Shrimps zu verzichten. Das alles ist stark erhitzend!

 

Und mit verzichten meine ich: die ersten 3 Monate streng. Dann stark reduzieren.

Das ist mir besonders wichtig zu erwähnen, denn ich weiß, dass es für viele meiner KlientInnen einfach Stress bedeutet, wenn sie wissen, dass sie auf gewisse LEBENSmittel verzichten müssen, am besten immer und ewig. Dieser Stress erzeugt ebenfalls Hitze, macht unglücklich und frustriert. Und das will ich nicht.

 

Was ich möchte ist, dass Laura versteht, und dass auch du verstehst, wenn du ebenfalls mit Hautproblemen kämpfst, die Hitze-bedingt sind, dass du genau weißt, was Hitze fördert und erzeugen kann in deinen Körper. Wenn du im ersten Schritt nämlich alles Hitze fördernde weglässt, wirst du mal einen ersten Erfolg sehen und spüren. 

 

Ein kleiner Geheimtipp aus meiner TCM Ernährungspraxis

Und an dieser Stelle hab ich einen kleinen Geheimtipp für dich. Nix Spektakuläres, aber etwas das dir ganz viel Kraft und Motivation schenkt: bevor du beginnst deine Ernährung umzustellen: schreibe dir alles auf, das dich belastet! Wirklich alles. Auf einem Blatt Papier. Alle körperlichen Beschwerden, die dir das Leben schwer machen. Alles emotional Belastende, das dich unglücklich und unrund macht. Schreibe es dir auf, denn nach deiner Umstellung auf die TCM Ernährung wirst du die ersten Erfolge erleben und, wie in Lauras Beispiel, am Hautbild sehen. Und sobald sich die ersten Erfolge einstellen wirst du ganz schnell alles vergessen, was dich gestört und belastet hat. Genauso wie mit den Rückenschmerzen oder den Knieschmerzen. Wir machen wahrscheinlich alle unsere Physiotherapieübungen nur so lange, wie wir Schmerzen haben… ich zumindest… , wenn sie besser werden, so schnell können wir gar nicht schauen, hören wir mit den Übungen auf, und können uns erst dann wieder daran erinnern, wenn der Schmerz wieder kommt. 

 

Sich diesen Zettel dann in regelmäßgien Abständen zur Hand zu nehmen ist ein wahrer Motivationsbooster, denn glaube mir, er wird dich ewig daran erinnern, wie schlecht es dir vielleicht gegangen ist, bevor es besser wurde. Und er wird dich ermahnen nicht in alte Muster zu fallen und sehr achtsam mit dir umzugehen. 

 

Erhitzendes kann deine Hautbeschwerden anfeuern

Na gut, wir hatten die erhitzenden Gewürze wie Chili, Curry, Pfeffer, Zimt und Muskat. 

Wir hatten den Rotwein, die Schokolade, den Kaffee und die Shrimps, die ebenfalls sehr viel Hitze erzeugen. 

Worauf sollte als allererstes noch verzichtet werden, um die Hitze, und somit die Hautbeschwerden wie Pickel, Akne, Neurodermitis, Psoriasis oder Rosacea nicht noch mehr anzuheizen?

Auf Lammfleisch zum Beispiel, weil es das erhitzendste Fleisch ist. Ebenso Wildfleisch.

Auf die gesamte Lauchfamilie wie Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch und Lauch. 

Aber auch auf Essig, denn der ist sehr erhitzend, und da wären ein paar Spritzer Zitronensaft oder Balsamicoessig viel besser.

Auf scharfen Alkohol, aber auch auf Wein, vor allem Rotwein und Tees wie Fenchel-Kümmel-Anis-Tee, Ingwertee, Yogitee, und auch Rosmarintee, den ich immer wieder gerne empfehle, kann bei solchen Hautbeschwerden mit Hitze-Ursache, zu erhitzend wirken. 

Scharf angebratene, frittierte oder sehr fettige Speisen erzeugen viel Hitze.

Ebenso ein einfach zu hoher Fleischkonsum und Wurst. 

 

Welche Ernährung tut aus Sicht der TCM bei Akne, Neurodermitis oder Psoriasis gut? 

Wenn du dich nun fragst: “Oh, mein Gott! Was darf die arme Laura überhaupt noch essen?!” Dann kann ich dich mehr als beruhigen.

Laura ist bis heute nicht vom Fleisch gefallen.

Sie isst regelmäßig – mehr als früher – sie hat wieder begonnen zu frühstücken – sie hat nicht nur ihre Hautbeschwerden, ihre starke Akne im Griff, sondern sie hat ein paar Kilo verloren, passt wieder in ihre alte Kleidung, sie schläft viel besser, fühlt sich auch emotional ausgeglichener, und auch ihre Kopfschmerzen haben sich deutlichst verbessert.

 

Was baut Laura nun regelmäßig in ihren Speiseplan ein?

Ihr bester Freund ist Reis geworden.

Reis wird dem Metall-Element zugeordnet, hat einen direkten Bezug zur Lunge, und wir TCMler sagen: Lunge = Haut. Der Reis hat somit auch einen direkten Bezug zur Haut und reinigt sie, weil er die Fähigkeit hat zu binden. Beispiel Handy. 

Das Gleiche passiert auch in deinem Körper: der Reis unterstützt dich dabei Hitze und auch Nässe, Schlacken auszuleiten.

Wenn du mehr zu der berühmten Reiskur nach der TCM Ernährung wissen möchtest, dann bitte schau auf  HIER. Dort findest du meinen Onlinekurs Detox OHNE Diät, und dort kannst du dich mehreren hunderten Gleichgesinnten anschließen und deine Fülle-Muster Hitze oder Nässe ohne zu hungern ausleiten. 

Wenn du Fragen dazu hast und dich dafür interessierst, dann kannst du mir auch jederzeit ein E-Mail oder eine PN über Instagram oder Facebook senden. 

 

 

Detox OHNE Diät - Onlinekurs - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter (1)

 

 

Also hat Laura sich mal auf alle LEBENSmittel konzentriert, die Hitze fördern.

Und sie hat 7 Tage Detox OHNE Diät gemacht. Also die bekannte Reiskur nach der TCM.

Dann hat Laura noch was Schlaues gemacht, und ich kann dir nur ans Herz legen genau das selbe zu machen und es einfach mal für dich auszuprobieren:

 

Ich hab dir das mal in 9 Tipps zusammengefasst:

 

9 Tipps aus Sicht der TCM bei Akne, Neurodermitis oder Psoriasis 

  1. Konzentriere dich auf alle LEBENSmittel, die thermisch neutral sind oder die thermisch erfrischend sind: so gut wie alles an Gemüse (außer der Lauchfamilie), Obst, Fisch, Linsen und Hülsenfrüchte, Reis, Couscous, Hirse, Dinkel, Gerste, aber auch Algen, Soja und Tees wie Kamille, Melisse, Pfefferminze, grüner Tee, Brennnessel, Löwenzahn.
  2. Iss regelmäßig und koche vor allem saftig. Laura hat zum Beispiel nun immer einen Topf Suppe zuhause im Kühlschrank. Sie kocht sich Gemüseeintöpfe, Ratatouille, gedämpften Fisch mit Gemüse und steht total auf Wokgemüse der Saison mit Reis
  3. Reis solltest du wirklich zum treuen Begleiter ernennen. Du kannst Reis mit Wokgemüse essen, Reis als Sättigungsbeilage in eine Suppe geben, Reis mit Kompott oder frischen Früchten zum Frühstück genießen. 
  4. Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König, Abendessen wie ein Bettler. Auch wenn am Abend die Familie zusammenkommt und Laura groß aufkocht. Dadurch, dass sie nun wieder begonnen hat zu frühstücken, und auch regelmäßig ein warmes Mittagessen isst, kann sie für sich das Abendessen nun leicht und bekömmlich gestalten.
  5. Besorge dir ein richtig gutes Thermobehältnis. Wenn du dir schon die Mühe machst ein Mal am Tag oder alle zwei Tage zu kochen, dann bereite gleich eine viel größere Portion zu und nimm dir die Speisen in einem Thermobehältnis mit. Du bist dann nicht auf die Mikrowelle in der Firma angewiesen, und in Lauras Fall ist es sehr praktisch, weil sie ja im Außendienst ist und so überall ihre Mittagspause einlegen kann.
  6. Koche! Auch wenn du dir nun denkst: “Wie passt das zusammen?! Hitze-Symptome und dann auch noch warme, gekochte Speisen?!” Du musst oder solltest auch nicht heißt essen. Kochen und warm essen ist das beste, das du dir, deiner Verdauung und letztendlich deiner Haut tun kannst. Durch gekochte und vor allem saftige Speisen baust du kostbare Körpersäfte (Yin) auf, und diese wirken wie eine Kühlflüssigkeit in deinem Körper. Wie die Kühlflüssigkeit in einem Auto. 
  7. Iss Süßes! Ja, du hörst richtig. Iss Süßes, aber das Richtige und mit Maß und Ziel. Süßes wirkt befeuchtend, baut Yin auf, also deine Kühlflüssikgkeit. Wenn du nicht zuviel davon isst, dann brauchst du dir auch keine Sorgen machen, dass Nässe und Schlacken damit gefördert werden. Mit Süßem meine ich aber nicht Schoko und Co. Ich meine damit regelmäßige Kuchen, bei denen du selbst die Menge des Zuckers oder alternativen Süßungsmittel wie Honig, Datteln, Rosinen, Früchten oder Reissirup zum Beispiel steuern kannst. 
  8. Trinke keine eiskalten Getränke! Auch wenn viele mit Hautbeschwerden und Hitzesymptomen nun meinen, dass eisgekühlte Getränke diese Hitze klären könnten… denen muss ich leider widersprechen. Eiskalte Getränke und allgemein zuviel themisch kalte, rohe und schwerverdauliche LEBENSmittel… und die Betonung liegt hier wieder auf zuviele… die kühlen deine Mitte stark ab und machen deine Verdauung müde und träge. Dadurch können keine kostbaren Körpersäfte, kein Yin und somit auch keine Kühlflüssigkeit produziert werden. Trinke lauwarm oder zimmertemperaturwarm. Das ist das beste.
  9. Achte auf deinen Schlaf! Ich weiß wie das ist. Vor allem wenn man zu Hitze neigt, auf 1.000 Kirtagen gleichzeitig tanzen möchte, dann kann man gar nicht so schnell schauen ist es schon wieder nach Mitternacht. Schlaf ist eine der allerwichtigsten Yin-Quellen überhaupt. Zwinge dich dazu vor Mitternacht, oder noch besser rund um 22:00 Uhr schlafen zu gehen! 

 

Wenn du dich nun zum Schluss fragst: “Und was ist eigentlich mit dem berühmten Porridge? Anna prädigt doch fast in jeder ihrer Podcast-Folgen etwas über Porridge!” Ja, Porridge, also lange gekochter Getreidebrei, den kann ich bei Hautbeschwerden wie Akne, entzündeten Pickeln, Neurodermitis, Psoriasis oder Rosacea sehr empfehlen. Aber bitte kein Haferflockenporridge. Hafer ist das erhitzendeste Getreide und kann bereits thermisch zu warm sein. Viel besser sind Reisflocken, Hirseflocken oder Dinkelflocken. Ein Mix aus diesen 3 Flocken ist sehr zu empfehlen.

 

Wenn du dich mal auf ein Experiment einlassen möchtest, oder nicht gerne Porridge isst, dann kann ich dir auch Suppe zum Frühstück empfehlen. Klingt vielleicht etwas ungewöhnlich in unseren Breitenkreisen, aber eine Suppe zum Frühstück ist einfach der Hit. Mit etwas Reis, wenn dir nur Suppe zu wenig ist. Oder Abendessen zum Frühstück. Meist mögen hitzige Personen das sehr gerne.

 

Vielleicht noch ein allerletzter Tipp neben all den Ernährungs-Tipps: suche dir eine gute Kosmetikerin in deiner Nähe. Steige um auf Naturkosmetik – auch wenn das bedeuten kann, dass deine Haut sich die erste Zeit völlig umstellen muss und du ärger ausschaust die erste Zeit als davor. Unsere Haut ist das größte Entgiftungsorgen, und was wir uns auf unsere Haut schmieren ist oft jenseits von Gut und Böse. Dazu werde ich heute nicht in die Tiefe gehen. Aber auch aus eigener Erfahrung – und ich verwende schon seit gut 10 Jahren nur Naturkosmetik und gehe regelmäßig zur Kosmetikerin – kann ich dir nur raten dir auch Spezialisten ins Boot zu holen. 

 

(c) Master Lin

Naturkosmetik – Meine Empfehlung für dich

Vor allem bei diesen „Hitze-Symptomen“ der Haut ist nicht nur die Ernährung super wichtig, denn wenn es juckt, schmerzt oder spannt, dann ist eine beruhigende und wohltuende Körperpflege Gold wert.

Umso mehr freut es mich, dass ich für diese Podcast-Folge einen wunderbaren Partner gefunden habe: nämlich Master Lin. Master Lin ist ein österreichisches Unternehmen, das Naturkosmetik auf Basis der 5 Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin entwickelt und erzeugt und Produkte anbietet, die nicht nur wahrer Luxus für die Haut sind, sondern auch bei Hautproblemen wohltuende Unterstützung und Entspannung bieten können. Hier findest du alle Informationen zu Master Lin: masterlin.com

 

 

 

 

(c) Master Lin

Die Master Lin Body Lotion.

Spare bis zum 25. August 2019

mit dem Gutschein Code: annatsu15

15 % auf deinen gesamten Einkauf!

HIER geht es zum Master Lin Online Shop

 

 

 

 

Bei alle den Tipps und alle den Weisheiten, die ich heute so rausgehauen hab, bleib bei dir. Schau was dir gut tut. Und vor allem: 

Halte dich einfach mal an die Tipps aus dieser Podcast-Folge und vor allem: berichte mir, wie es dir geht.

 

 

 

 

Hör dir meinen Podcast an.

 

 

Melde dich jetzt zu meinem kostenlosen Webinar an Detox OHNE Diät

Wenn dich dieses Thema genauer interessiert, dann empfehle ich dir folgende zwei Blogartikel von mir diesbezüglich zu lesen: „Hitze – Was sie fördert und was Hitze vertreibt“ und „Was löst Hitze im Körper aus und was kühlt übermäßige Hitze?“.

 

Über die Autorin – Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter, und ich zeige dir, welche unglaublich geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf deine körperliche und geistige Gesundheit haben können – und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen schlau für dich nutzen kannst. Einfach und alltagstauglich!

Ich bin Ernährungsexpertin nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Bloggerin, Autorin, Vortragende mit Leidenschaft.

Auf meiner Online Plattform www.annatsu.at ist es mir eine Herzensangelegenheit zu vermitteln, dass die TCM Ernährung einfach, alltagstauglich und für jeden anwendbar ist.

Meinen Blog lesen mittlerweile monatlich mehr als 25.000 Personen. Das kostbare Wissen um die TCM Ernährung vermittle ich nicht nur in meinen Blogartikeln, sondern auch in themenspezifischen eBooks, in Vorträgen und in Webinaren.

Und nun auch im eigenen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“, der auf iTunes, Spotify, Stitcher und YouTube gehört und gerne abonniert werden kann.

Der TCM Durchstarterkurs zählt bereits mehr als 1.600 TeilnehmerInnen und 2018 haben sich die Tore der TCM Jahresakademie geöffnet. 2019 haben sich hunderte Menschen Detox OHNE Diät angeschlossen und tauschen sich nun in einer wunderbar positiven und motivierenden Gruppe aus.

Meine Leidenschaft gehört meiner Arbeit und meinem Unternehmen, dem Experimentieren in der Küche, Essen und Genießen, Spaß am Sport und geistiger Bewegung. Mein Herz gehört meinem kleinen Sohn und meinem Mann, mit denen ich am Stadtrand von Wien wohne und das Leben genieße.


There are 2 comments on this post

  1. Nadine
    20. August 2019 8:25 Uhr

    Hallo Anna,
    Meinst du mit Essig so was wie apfelessig? Kann man den hellen balsamico Essig verwenden? Viele liebe Grüße, Nadine :)

    Reply
    1. Anna Reschreiter
      Anna Reschreiter Author
      30. August 2019 15:21 Uhr

      Genau, Nadine. Mit Essig meine ich jeden Essig außer Balsamico. Balsamico ist thermisch einfach besser ausgeglichen. Alles Liebe, Anna :-)

      Reply

Leave your thought