PODCAST | Schöne Haut mit der TCM – Kälte Symptome

Eine schöne, reine und strahlende Haut kannst du mit deiner Ernährung beeinflussen.

Enthält bezahlte Werbung

Worauf du dabei aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) achten solltest, und wie dich die TCM Ernährung dabei unterstützen kann, das erzähle ich dir heute anhand meiner eigenen persönlichen Geschichte und meinen eigenen Hautproblemen.

 

Schöne Haut mit TCM Ernährung – Meine persönliche Geschichte

Ich darf zum Glück behaupten, dass ich im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit meiner Haut bin. Doch das war nicht immer der Fall! Als Jugendliche litt ich sehr unter roten, entzündeten Pickeln. Nach dem Absetzen der Pille machten mir sehr lange hartnäckige Mitesser das Leben schwer. Und während unserer jahrelangen Kinderwunschzeit mit Hormonbehandlungen, allen Höhen und Tiefen, hatte ich sehr unreine Haut und schmerzhafte Unterlagerungen.

Was habe ich eigentlich ganz konkret verändert, um mein Hautbild zu verbessern? Eigentlich stimmt das gar nicht! Ich hab nichts verändert um mein Hautbild zu verbessern! Ich hab gemerkt, dass durch meine Ernährungsumstellung – und Ernährungsumstellung klingt immer so großartig, so: “Puh! Da muss ich jetzt meine ganz Ernährung umstellen!” Nein, es waren eigentlich wirklich nur ein paar ganz, ganz wichtige Dinge, die ich umgestellt hab. Und erst durch die Umstellung hab ich gemerkt, dass sich mein Hautbild drastisch verändert hat.

 

Klicke einfach unten auf den Play-Button und höre dir die aktuelle Podcast-Folge an.

 

 

Viel Spaß mit meinen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“!
Über ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ auf iTunes freue ich mich natürlich sehr ❤️

 

Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Apple Podcasts       Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Stitcher    Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Spotify   abonniere via Youtube

 

 

Es gibt ein paar LEBENSmittel, die ich schon immer geliebt habe, und erst durch meine Umstellung auf die TCM Ernährung ist mir bewusst geworden, dass genau diese meiner Haut so gar nicht gut tun. Warum, das erzähle ich dir auch gleich!

 

Ich muss gleich dazu sagen, und alle, die mir schon lange folgen wissen es auch: ich bin eine leidenschaftliche Naschkatze! Das war schon in der Kindheit so, wobei für mich Süßes als Kind immer entweder Belohnung oder das Schokoverbot Bestrafung waren. Leider, denn dadurch hatte Süßes für sehr, sehr lange Zeit meines Lebens eine falsche Bedeutung und wurde oft als Lückenfüller und Belohnungsinstrument eingesetzt.

Ich liebe auch Käse! Vor allem weicher, stinkiger Schimmelkäse haben es mir angetan. Je stinkiger umso besser! Oft wechselten bei mir der Heißhunger auf Süßes mit Heißhunger auf etwas Deftiges oder Fettiges ab. Und dann musste ein fettes Stück Käse her

Jahrelang habe ich nicht gefrühstückt. Einen Kaffee in der Früh schnell runtergekippt, und wenn ich mir die Zeit genommen habe, dann wurde ein Weckerl vom Bäcker in die Agentur mitgenommen und dort das kalte Weckerl gegessen. Da ich auf kalorienbewusste Ernährung geachtet habe, standen Blattsalate mit Tomaten, Gurken und Mozzarella am täglichen Speiseplan. Ebenso habe ich Joghurt mit Früchten oder Marmelade geliebt.

Ich bin davon überzeugt, dass sich nun ganz viele in meinen früheren Essgewohnheiten wiedererkennen. Und ich bin davon überzeugt, dass vielleicht sogar bei dir die Haut nicht feinporig, rein und strahlend ist. Meine frühere Essgewohnheit hat eines ganz stark in meinem Körper gefördert: Nässe und Kälte!

 

Nässe und Kälte aus Sicht der TCM Ernährung

Nässe und Kälte sind die Hauptursachen für großporige, unreine Haut, für ein schwaches und schwammiges Gewebe und für Cellulite. Ich möchte dir zuerst erzählen, wie Kälte in deinem Körper entstehen kann. Hauptsächlich sind es ungekochte, rohe und kalte Mahlzeiten – und vor allem ein Zuviel davon:

  • Rohkost
  • Salate
  • Südfrüchte
  • Tiefgekühlte Speisen in der Mikrowelle aufgewärmt
  • eiskalte Getränke
  • Eis
  • Milchprodukte wie Kuhmilch, Käse, Joghurt und Topfen
  • Brotmahlzeiten

Diese ungekochten und thermisch kalten Speisen erzeugen keine warme Mitte, kein warmes Baucherl und kühlen deinen Verdauungstrakt auf lange Sicht gesehen ab. Deine Verdauung, und vor allem dein Nieren-Feuer, plagt sich um deinen kalten Nahrungsbrei auf Körpertemperatur aufzuheizen um ihn verdauen zu können. Doch irgendwann wird womöglich auch dein Nieren-Feuer zu schwach werden.

 

Selbstheilungs und Seelenfrieden Online Kongress - TCM und Emotionen - TCM Ernährung - 5 Elemente Ernährung - Anna Reschreiter - annatsu

 

Deine Mitte bleibt kalt, der Nahrungsbrei bleibt viel zu lange im Verdauungstrakt liegen, beginnt zu gären und Nässe entsteht. Nässe sind Schlacken und „Dreck“, die deine Verdauung, aber auch deinen gesamten Körper belasten können:

  • Müdigkeit, vor allem nach dem Essen
  • Blähbauch und Völlegefühl
  • kalte Hände und kalte Füße
  • häufige und langandauernde Erkältungen
  • Heißhunger auf Süßes
  • Gewichtszunahme
  • unreine Haut
  • großporige Haut
  • schwaches und schwammiges Gewebe

Deshalb ist es so wichtig die LEBENSmittel und Essgewohnheiten, die deine Mitte und deine Verdauung abkühlen, stark zu reduzieren oder mal komplett zu streichen für einen längeren Zeitraum. Dann kann sich auch deine Haut erholen von dieser Nässe und dem „Dreck“, den dein Körper natürlich auch über deine Haut austransportieren möchte.

 

Entzündete Pickel vs. Mitesser aus Sicht der TCM

Leidest du unter roten, entzündeten oder gar eitrigen Pickeln, dann weiß die Traditionelle Chinesische Medizin, dass eine Ursache dafür Hitze in deinem Körper ist. Hier kannst du mehr dazu nachlesen. 

Wenn du zu großporiger, unreiner Haut neigst, einem schwachen Bindegewebe und Cellulite, dann sagt die TCM, dass Kälte und Nässe als Ursache eine Rolle spielen.

 

Ein schwaches Gewebe – Was sagt die TCM dazu?

Die Milz ist es, die die Aufgabe hat, die Flüssigkeiten in deinem Körper in den Bahnen zu halten. Ist die Milz schwach, dann kann es zu Wassereinlagerungen in deinem Gewebe kommen. Dann nimmst du leichter zu. Und dein Gewebe wird allgemein schwach, schwammig, du neigst viel schneller zu blauen Flecken oder zu Cellulite.

Umso wichtiger also ist es deine Mitte, deine Verdauung und dein Nieren-Feuer zu unterstützen, deinen Verdauungstrakt nicht auszukühlen und deine Milz somit zu unterstützen.

 

Wenn du in der Früh mit verquollenen Augen aufwachst, dann ist es völlig normal. Um die Wasseransammlungen im Gesicht nach unten zu leiten ist die Lungen-Energie zuständig. Die Lungen-Energie kann ihre Aufgabe, Flüssigkeiten und Nässe nach unten zu leiten, im Liegen nicht erfüllen, weshalb sich in der Nacht, im Liegen Flüssigkeiten in deinem Gesicht sammeln. Hast du jedoch den ganzen Tag lang verquollene Augen, ein aufgequollenes Gesicht oder sehr viel Schleim in deinen Lungen, dann solltest du deine Lungen-Energie stärken.

 

Bemerkst du jedoch Wassereinlagerungen im Bereich deiner Knöchel, Füßen oder Wadeln, dann kann es auf eine Schwäche in deiner Nieren-Energie liegen. Lies dir dazu am besten diesen Blogartikel durch. Aber lass dich auf jeden Fall von einem TCM Arzt oder einem TCM Therapeut begleiten. Deine Nieren beherbergen dein nachgeburtliches Qi, deine LEBENSessenz, und du solltest ganz besonders darauf Acht geben!

 

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass wir Frauen endlich damit aufhören sollten uns unserer Cellulite zu schämen! Wir haben einfach mehr Fettgewebe als Männer und unser Gewebe tendiert ganz natürlich zu Dellen und Orangenhaut. Diese natürliche Veränderung unserer Haut sollten wir auch unseren Töchtern mit auf ihren LEBENSweg geben und sie auf ihrem Weg zu selbstbewussten Frauen und Frauen, die stolz sind auf ihren Körper, begleiten.

Natürlich ist Cellulite nicht gleich Cellulite. Wenn ich wochenlang m 7. Schokohimmel schwebe und kein Halt kenne, dann merke ich eine deutliche Verschlechterung meines Hautbildes. Deine Ernährung hat einen unmittelbaren Einfluss auf deine Haut, und du solltest dir von niemandem was Anderes einreden lassen – schon gar nicht von der Schokoindustrie.

 

Schöne Haut mit TCM Ernährung – Was kann unterstützen?

Es gibt ein paar grundlegende und wichtige Tipps, die ich dir ans Herz legen möchte, wenn du Nässe und Kälte in deinem Körper vermeiden möchtest und somit deiner Haut Gutes tun möchtest.

  1. Iss so oft wie möglich warme, gekochte Mahlzeiten aus frischen, biologischen Zutaten
  2. Frühstücke – am besten warm (Porridge, Omelette, Suppe, Getreide vom Vorabend mit Kompott, …)
  3. Buntes, saisonales Gemüse, aber gekocht und so wenig Rohkost wie möglich
  4. Koche mit erwärmenden, verdauungsfördernden Kräutern und Gewürzen: (Kreuz)Kümmel, Fenchelsamen, Koriander, Rosmarin, Thymian, Majoran, …
  5. Trinke Tees (Fenchel-Kümmel-Anis-Tee, Kamillentee, Melissentee) oder einfach nur heißes Wasser um deine Mitte zu stärken
  6. Suche dir eine gute Kosmetikerin, die dich unterstützt und deiner Haut Gutes tut
  7. Steige um auf Naturkosmetik – jede Haut ist anders, ich weiß, und es kann kurzfristig sogar zu einer Verschlechterung deines Hautbildes kommen, aber ich nie wieder auf meine Naturkosmetik verzichten wollen

 

Shownotes zur Podcast-Folge:

 

 

(c) Master Lin

Naturkosmetik – Meine Empfehlung für dich

Bei allen Beschwerdebildern der Haut ist nicht nur die Ernährung super wichtig, denn eine beruhigende, ausgleichende und wohltuende Körperpflege Gold wert.

Umso mehr freut es mich, dass ich für diese Podcast-Folge einen wunderbaren Partner gefunden habe: nämlich Master Lin. Master Lin ist ein österreichisches Unternehmen, das Naturkosmetik auf Basis der 5 Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin entwickelt und erzeugt und Produkte anbietet, die nicht nur wahrer Luxus für die Haut sind, sondern auch bei Hautproblemen wohltuende Unterstützung und Entspannung bieten können. Hier findest du alle Informationen zu Master Lin: masterlin.com

 

 

 

Der RabattCode ist bis Sonntag, 06. Oktober 2019 um Mitternacht gültig

 

Hör dir meinen Podcast an. Darin findest du noch ganz viel mehr Tipps.

 

 

Über die Autorin – Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter, und ich zeige dir, welche unglaublich geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf deine körperliche und geistige Gesundheit haben können – und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen schlau für dich nutzen kannst. Einfach und alltagstauglich!

Ich bin Ernährungsexpertin nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Bloggerin, Autorin, Vortragende mit Leidenschaft.

Auf meiner Online Plattform www.annatsu.at ist es mir eine Herzensangelegenheit zu vermitteln, dass die TCM Ernährung einfach, alltagstauglich und für jeden anwendbar ist.

Meinen Blog lesen mittlerweile monatlich mehr als 30.000 Personen. Das kostbare Wissen um die TCM Ernährung vermittle ich nicht nur in meinen Blogartikeln, sondern auch in themenspezifischen eBooks, in Vorträgen und in Webinaren.

Und nun auch im eigenen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“, der auf iTunes, Spotify, Stitcher und YouTube gehört und gerne abonniert werden kann.

Der TCM Durchstarterkurs zählt bereits mehr als 1.600 TeilnehmerInnen und 2018 haben sich die Tore der TCM Jahresakademie geöffnet. 2019 haben sich hunderte Menschen Detox OHNE Diät angeschlossen und tauschen sich nun in einer wunderbar positiven und motivierenden Gruppe aus.

Meine Leidenschaft gehört meiner Arbeit und meinem Unternehmen, dem Experimentieren in der Küche, Essen und Genießen, Spaß am Sport und geistiger Bewegung. Mein Herz gehört meinem kleinen Sohn und meinem Mann, mit denen ich am Stadtrand von Wien wohne und das Leben genieße.


Leave your thought