PODCAST | Die beste Jause für starke Schulkinder

Viele Eltern stehen Tag für Tag vor der Frage: Was ist eine gesunde Jause, die ich meinem Kind in die Schule mitgeben kann? In der Traditionellen Chinesischen Medizin gilt es die Mitte – den Verdauungsapparat – mit warmen, gekochten Speisen zu unterstützen. Dies ist im hektischen Alltag oft leichter gesagt als getan.

 

Vor allem wenn wir mit Kindern, Job, Haushalt und der gesamten Familienorganisation sehr ausgelastet sind, wird das Kochen viel zu häufig als notwendiges Mühsal angesehen, das eine zusätzliche Belastung schafft. Ich möchte dir hier ein paar kreative und vielleicht auch etwas unübliche Ideen vorstellen, wie du dein Kind auch außer Haus optimal mit Energie und gesunden Nährstoffen versorgen kannst. Wie immer stehen bei mir EINFACHE, alltagstaugliche und unkomplizierte Tipps auf dem Programm.

Dieser Artikel ist bereits im Oktober 2017 auf einem Blog erschienen und wurde nun für dich aktualisiert und als Podcast eingesprochen.

Diese Tipps und Rezeptvorschläge sind aber nicht nur für dein Kind, denn sie werden von Klein und Groß gerne gegessen, und auch du solltest dich immer wieder an die Nase nehmen und statt dir eine Wurstsemmel oder einen fertigen Salat, etwas Gekochtes und Bekömmliches von zuhause mitnehmen. Es wird dich körperlich stärken, deine Konzentration unterstützen und deine Haushaltskasse entlasten. 

Suppen und Eintöpfe sind meist unpraktisch zu transportieren, vor allem, wenn es sich um eine Kindergarten- oder Schuljause handelt. Ein kalter Brei schmeckt lang nicht so gut wie ein frisch zubereiteter warmer. Müsliriegel, Schokolade und Trinkkakao bestehen wiederum hauptsächlich aus Zucker und auch das klassische Wurstbrot ist keine empfehlenswerte Alternative für den täglichen, gesunden Snack. Doch irgendetwas möchten wir Eltern unseren Kindern doch mitgeben. Wir wollen ja, dass sie gut genährt den Schulalltag meistern können!

 

Klicke einfach unten auf den Play-Button und höre dir die aktuelle Podcast-Folge an.

 

 

Viel Spaß mit meinen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“!
Über ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ auf iTunes freue ich mich natürlich sehr ❤️

 

Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Apple Podcasts       Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Stitcher    Höre High 5 für deine gesunde Ernährung via Spotify   abonniere via Youtube

 

 

Frühstücke wie ein Kaiser!

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit. In der Früh sind die Organe, die für die Verdauung zuständig sind, in ihrer sogenannten Hochzeit, also in ihrer Größten Stärke und Kraft. Ich habe mich in einem anderen Blogartikel der Organuhr aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin gewidmet und erklärt, dass gerade in der Früh, wenn die Verdauung am stärksten ist, wir ruhig gehaltvoll und auch deftig speisen können. Diese Energie, die der Körper über ein nährendes Frühstück aufbaut, versorgt dein Kind, und natürlich auch dich, um gut durch den Tag zu kommen. Um im Sportunterricht vorne dabei zu sein, um sich beim nächsten Test gut konzentrieren zu können, und vor allem auch, um sich nach der Schule immer noch mit Freude und Spaß seinen Hobbys und Freunden widmen zu können. 

Achte darauf, dass dein Kind nie ohne ein warmes Frühstück das Haus verlässt. Genauso wie es für uns Erwachsene gilt, können auch Kinder das Frühstücken (wieder)erlernen. Wenn in der Früh so überhaupt kein Hunger da ist, dann sollte ganz besonders darauf geachtet werden wann, wieviel und vor allem was am Abend zuvor gegessen wird. Zu spät, zu viel oder zu deftig am Abend belastet den Verdauungstrakt, die Mitte. Wenn wir uns wieder nach der chinesischen Organzeitur orientieren, dann wissen wir, dass unsere Mitte, unsere Verdauungsorgane, am Abend in ihrer sogenannten “Minuszeit” sind. Sie befinden sich in ihrer energetischen Schwäche und wollen eigentlich ihre Ruhe um sich zu regenerieren. Die Verdauung am Abend zu sehr zu belasten ist keine gute Idee. Auch nicht für dein Kind:

  • der Schlaf kann dadurch schlechter und unerholsam werden
  • die Energie, die der Körper Nachts zur Regeneration bereitstellt, wird zum teil unnötigerweise für die Verdauung “verschwendet”
  • oft kommt es zu Bauchweh oder Völlegefühl, das innere Unruhe fördern kann
  • und in der Früh setzt das natürliche Hungergefühl aus
  • was wiederum zu Heißhunger auf Süßes zu einer späteren Stunde führen kann

Soweit es dir möglich ist, solltest du für dein Kind und dich schon morgens ein warmes, vollwertiges Frühstück zubereiten. So startet ihr mit voller Kraft und Elan in den Tag und die paar Minuten Zubereitungszeit werden dann schnell wieder aufgeholt sein. 

Ich werde ja sowieso nicht müde immer wieder zu beweisen, dass es viel, viel schneller geht ein bekömmliches Porridge zuzubereiten, als in der Früh Brote zu schmieren. Auch heute möchte ich dich davon überzeugen.

 

Als gesundes, warmes 5-Elemente-Frühstück nach der TCM eignet sich:

  • Getreidebreie (Porridge) in seiner klassischen Variante aus Haferflocken (Fein-/Zartblatt!) – Kinder mögen ihn am liebsten mit Trockenfrüchten, Obst, Kompott und Nüssen
  • Polenta oder Hirsebrei mit Rosinen, Datteln, ein Löfferl Nussmus zum Beispiel
  • Ich habe als Kind Grießbrei geliebt mit Kakao und Zimt bestreut
  • Biete deinem Kind einfach mal Suppe zum Frühstück an – klingt ungewöhnlich, solltest aber auch du ruhig mal probieren, denn es ist eine Wohltat für die Mitte
  • Eierspeise (Rührei) mit Gemüse und/oder Polentaschnitten
  • Der Sohn einer Freundin steht total auf gebratenen Reis mit Süßkartoffeln und Ei zum Frühstück
  • Reiscongee ist ein Klassiker aus China, und viele Kinder lieben Congee
  • Du kannst auch alles, das vom Vorabend übrig geblieben ist, deinem Kind auch zum Frühstück anbieten 

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Du solltest einfach vorangehen, selbst warm frühstücken und deinem Kind als gutes Beispiel dienen. Meiner Erfahrung nach ist dabei allem wichtig, vor allem wenn du beginnst eure Frühstücksgewohnheiten umzustellen:

  • Mach es aus einer Freude am Experimentieren und Neues ausprobieren
  • Sei nicht dogmatisch oder streng, sondern einfach ein Vorbild ohne Erwartungsdruck
  • Mach keine große Sache daraus und lass es vor allem nicht zu einem mühsamen Thema werden

Ich wünsche dir auf jeden Fall für die Umstellung eurer Frühstücksgewohnheiten ganz viel Freude am Experimentieren und hoffe, dass dir die Ideen eine gute erste Inspiration sind. 

Viele abwechslungsreiche Rezepte für ein gesundes Frühstück findest du auch in meinem eBook 63 Rezepte nach den 5 Elementen der TCM Ernährung.

 

Hat dein Kind ein warmes Frühstück im Bauch, ist es optimal auf den Tag vorbereitet.

 

Gesunde Jause für starke Kinder

Nun heißt es, die Zeit bis zum Mittagessen oder bis zum Abendessen mit gesunden, leckeren Snacks zu überbrücken. Ich stelle dir nun ein paar Ideen und Gerichte vor, die dein Kind gut genährt durch den Tag bringen. Fühle dich frei, zu experimentieren, Zutaten zu variieren oder dich von diesen Ideen inspirieren zu lassen deine eigenen Rezepte zu kreieren.

 

Dojozeiten - Dojo Tage - Mondkalender - 2020 - 2021 abnehmende Mondphasen - TCM Ernährung - Detox - Detox OHNE Diät - Fasten - Entlastungstage - gesund abnehmen - Ernährungsumstellung - Frühlingskur - Chinesische Reiskur - 5 Elemente - Anna Reschreiter - annatsu

 

Muffins 

Muffins sind auf eine einfache Art und Weise genial, wenn du deinem Kind wertvolle Nährstoffe in die Schule mitzugeben. Sie sind klein, handlich und passen in jede Tasche. Muffins müssen nicht mit Schokolade und viel Zucker zubereitet werden. Du kannst sie auch mit Gemüse oder Früchten, Nüssen und wertvollen Gewürzen backen. Karotten, Zucchini, Rote Rüben (Rote Beete), Kürbis, Walnüsse, Mandeln, Buchweizen, … es gibt unzählige Variationen, die gesund sind und lecker schmecken!

Es macht Spaß, Muffins mit deinem Kind gemeinsam zu backen und eine ganz spezielle Familien-Kreation zu erfinden. Das ist mein Rezept für einen würzig-bekömmlichen Apfelmuffin:

 

Vollkorn-Apfel-Walnuss-Muffin

Rezept Vollkorn-Apfel-Walnuss-Muffin - TCM Ernährung - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter250 g Vollkornmehl

2 TL Weinsteinbackpulver

120 g Butter

150 g Zucker

2 Eier

2 Äpfel, gewürfelt

1 Prise Salz

1 Prise Vanille

2 TL Zimt

1 Prise Kardamom

1 Prise echtes Kakaopulver

1 Prise geriebene Orangenschale

1 Handvoll gehackter Walnüsse

etwas Müsli

 

Die Butter mit den Eiern und dem Zucker schaumig rühren. Mehl, Salz und Backpulver vermengen und unterheben. Die Gewürze, Walnüsse und die Apfelstücke einrühren und in der Backform verteilen. Mit Müsli bestreuen und circa 20 Minuten bei 180 Grad backen.

Noch mehr Muffins-Rezepte:

Schokomuffins mit Kidneybohnen

Süße Buchweizenmuffins

Eiermuffins

Kohlrabimuffins

 

Getreideschnitten

Aus Getreidebrei kannst du auch leckere Schnitten zubereiten, die du gut in die Schule mitgeben kannst. Ob aus Polenta, Grieß oder Haferflocken, Getreideschnitten sind eine praktische Alternative, um den Frühstücksbrei überall hin mitzunehmen. Hier stelle ich dir mein Rezept für Polentaschnitten vor:

 

Polentaschnitten mit Obst oder Beeren

Rezept Polentaschnitten mit frischen Beeren - TCM Ernährung - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter200 ml Milch nach Wahl

200 ml Wasser

150 g Polenta

1 Prise Vanille

1 Prise Kardamom

1/2 TL Bitterkakao

1/2 TL geriebene Orangenschalen

2 EL Reissirup oder Zucker

1 Becher Beeren

 

Die Milch zusammen mit dem Wasser in einem Topf aufkochen und Polenta einrühren. Ein paar Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen und dabei immer gut umrühren. Die restlichen Zutaten zugeben und auf kleinster Flamme bei geschlossenem Deckel quellen lassen – dauert ca. 5 Minuten. Dann fingerdick auf ein Backblech steichen und 20 Minuten auskühlen lassen. Dann die Polenta in Scheiben schneiden und in der Pfanne in etwas Butter braun anbraten. Deinem Kind gibst du zu den Polentaschnitten Obst oder Beeren mit. 

Zeitspartipp: Du kannst die Polenta schon am Vorabend kochen, über Nacht auskühlen lassen  und in der Früh rausbacken. 

Eine andere Variante: Polentaschnitten sind auch pikant sehr lecker, mit Gemüsebrühe statt Milch gekocht, mit etwas geriebenem Käse und mit Gewürzen wie Majoran, Rosmarin oder Muskatnuss und etwas Salz und Pfeffer. In Olivenöl ausbacken. Dazu eignen sich perfekt Gemüsesticks, die du deinem Kind leicht mitgeben kannst.

Extratipp: Bleibt dir etwas vom Getreidebrei oder Porridge übrig, dann mach doch Pancakes draus und gib sie deinem Kind mit in die Schule. Hier habe ich ein Rezept für dich:

Pancekes aus Suppe

 

Kuchen

Auch Kuchen eignet sich ideal als nahrhafte Zwischenmahlzeit. Er besteht aus Eiern, wertvollem Mehl und du kannst ihn mit frischen Früchten, Gemüse, Nüssen und wenig Zucker zubereiten. Vor allem hast du es selbst in der Hand welches Mehl du verwendest, ob du einen Teil des Mehles zum Beispiel auch gegen gemahlene Nüsse austauschst, wie und wieviel du den Kuchen süßt. 

Viele sind überrascht, wenn ich empfehle, regelmäßig Kuchen zu backen. Kuchen stärkt die Yin-Wurzel, baut kostbare Körpersäfte auf, macht glücklich und ist viel gesünder und bekömmlicher als die klassischen Süßigkeiten. Und du kannst deinem Kind vor allem auch so einiges an Gemüse in einen Kuchen unterjubeln… oder sagen wir mal “hineinzaubern”. 

Auch das Backen, und vor allem das gemeinsame Backen mit Kindern, stärkt das Erde-Element, und unser aller Mitte und festigt aber auch das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Balance untereinander. Deshalb rege ich dich einfach gerne an, mit deinem Kind gemeinsam zu backen und euer ganz spezielles Familienrezept zu kreieren! Als kleine Inspiration findest du hier das Rezept für einen Buchweizenkuchen mit Preiselbeermarmelade. 

 

Buchweizenkuchen mit Preiselbeermarmelade

Rezept Buchweizenkuchen mit Preiselbeermarmelade - TCM Ernährung - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter250 g Butter

100 g Zucker

100 g Birkenzucker

50 g gemahlenen Mohn

6 Eier

250 g geriebene Mandeln

250 g Buchweizenmehl

1 Packung Backpulver

1 Packung Vanillezucker

1 Prise Zimt

Etwas geriebene Bio-Orangenschale

1 Prise Salz

 

Die Butter, den Zucker und das Eigelb schaumig rühren. Mandeln, Mehl, Backpulver und Vanillezucker vermengen und unterrühren. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter die Masse heben. Mit den Gewürzen und dem Mohn vermengen. 

Die Masse in eine rechteckige oder runde, mit Butter bestrichene Backform füllen, und bei 200 Grad circa 40 Minuten backen. Den Kuchen aus der Backform heben, in der Mitte horizontal durchschneiden und mit Preiselbeermarmelade bestreichen. Die 2. Kuchenhälfte wieder oben daraufsetzen und in gut transportierfähige Stücke schneiden.

Noch mehr Kuchen:

Karottenkuchen aus der Box

Haferflockenkuchen

 

Salate

Mag es dein Kind lieber pikant? Wer pikante Speisen bevorzugt, kann mit verschiedenen Getreiden experimentieren und unterschiedlichste Salate zubereiten, die in einem Schraubglas einfach zu transportieren sind. Sie schmecken auch Zimmertemperatur warm ausgezeichnet und sind deshalb so bekömmlich, weil sie gekochte Bestandteile beinhalten und verdauungsfördernd gewürzt werden. Daher eignen sie sich ausgezeichnet als stärkendes 5-Elemente-Gericht – auch zum Mitnehmen oder in die Schule mitgeben. 

Salate können bereits am Vortag vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Quinoa, Couscous oder auch Buchweizen oder Dinkel lassen sich sehr gut dafür verwenden. Isst dein Kind gerne Salat, dann probier es doch mal mit diesem köstlichen Dinkelsalat:

 

Herzhafter Dinkelsalat mit Gemüse

Rezept Herzhafter Dinkelsalat mit Gemüse - TCM Ernährung - TCM Ernährungsberatung - Anna Reschreiter1 Tasse Dinkelreis

2 Tassen Wasser

2 Jungzwiebel

1 Handvoll Fisolen

1 Karotte

1/2 Gurke

2 Tomaten

Rucola

Ev. Schafskäse oder Mozzarella

1 Handvoll Sonnenblumenkerne

 

Den Dinkelreis 1:2 mit Wasser kochen. Frisches Gemüse wie Tomaten und Gurken würfeln und hinzufügen. Die Karotten und die Fisolen ebenfalls würfeln und eventuell mit weiterem Gemüse wie Brokkoli, Zucchini oder Paprika und 1 gehackten Knoblauchzehe circa 5 Minuten in der Pfanne anbraten. Das Grün der Jungzwiebel klein hacken und in den Salat mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit einem Dressing aus Balsamicoessig, Zitronensaft und Olivenöl verfeinern. Nach Wunsch mit Schafskäse oder Mozzarella und mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.

Noch mehr Salate im Glas:

Schichtsalat zum Mitnehmen

Schichtsalat nach der TCM

Die Salate im Glas sind vielleicht Rezeptideen für etwas größere Kinder. Ich finde sie aber eine großartige Abwechslung, und vor allem sind sie schnell zubereitet und können auch der Restlverwertung dienen. 

 

Zum Abschluss ein TCM Gedanke zur Jause für dein Kind

Natürlich sollten rohe Gemüsesticks, Obst und Trockenfrüchte in keiner Lunchbox fehlen. Achte jedoch darauf, regelmäßig Gekochtes mitzugeben. Vor allem wenn an jeder Ecke eine Erkältung lauert, dein Kind sowieso zu Schnupfen und verschleimten Nebenhöhlen neigt, oft müde und antriebslos ist, dann sollte umso öfter eine bekömmliche, gekochte Jause mitgegeben werden. 

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es nicht immer einfach ist Lunchboxen vorzubereiten, kreativ, abwechslungsreich zu befüllen und auch noch jeden Geschmack zu treffen. Versuche so gut es geht vorzukochen, denn das ist eigentlich der Schlüssel zu regelmäßigen, warmen Mahlzeiten. 

Und nicht vergessen: was du deinem Kind mitgibst tut auch den Großen in der Familie gut. In diesem Sinn hoffe ich dich auch heute wieder inspiriert zu haben und wünsche dir vor allem viel Freude beim Zubereiten der eigenen Salate, Schnitten, Kuchen, Muffins, Aufläufe, Quiches. Finde das Richtige für dich und dein Kind.

 

Mehr Inspiration und Rezepte findest du auch in meinem eBook 63 Rezepte nach den 5 Elementen der TCM Ernährung

Auf meinem Blog stelle ich dir immer wieder meine Lieblingsrezepte vor, und vielleicht hast du bereits die Kochvideos entdeckt, die mein Team und ich gemeinsam mit ganz viel Liebe zum Detail für dich drehen. Schau auch gerne auf meinem YouTube Kanal vorbei, aber auch auf Instagram und Facebook, denn dort findest du jede Woche neue inspirierende Videos, die dich zum Kochen anregen sollen.

 

Hör dir meinen Podcast an. Darin findest du noch ganz viel mehr Tipps.

 

 

Über die Autorin - Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter, und ich zeige dir, welche unglaublich geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf deine körperliche und geistige Gesundheit haben können - und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen schlau für dich nutzen kannst. Einfach und alltagstauglich!

Ich bin Dipl. Ernährungsexpertin nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Dipl. Shiatsu Praktikerin, Bloggerin, Autorin, Podcasterin und Vortragende aus Leidenschaft.

Auf meiner Online Plattform www.annatsu.at ist es mir eine Herzensangelegenheit zu vermitteln, dass die TCM Ernährung einfach, alltagstauglich und für jeden anwendbar ist.

Meinen Blog lesen mittlerweile monatlich mehr als 30.000 Personen. Das kostbare Wissen um die TCM Ernährung vermittle ich nicht nur in meinen Blogartikeln, sondern auch in themenspezifischen eBooks, in Vorträgen und in Webinaren.

Und seit 2019 im Podcast "High 5 für deine gesunde Ernährung", den du auf iTunes, Spotify, YouTube, ... kostenlos hören und abonnieren kannst.

Der TCM Durchstarterkurs zählt bereits mehr als 2.000 TeilnehmerInnen und 2018 haben sich die Tore der TCM Jahresakademie geöffnet. 2019 haben sich hunderte Menschen Detox OHNE Diät angeschlossen und motivieren sich immer wieder gegenseitig ein paar Detox-OHNE-Diät-Tage einzulegen.

Ich lade dich in meine kostenfreie Facebook-Gruppe "TCM Ernährung geht ganz EINFACH" ein. Dort findest du einen regen Austausch rund um die TCM Ernährung, einfache und alltagstaugliche Rezepte. Ich freue mich auf dich!

Meine Leidenschaft gehört meiner Arbeit und der TCM, dem Experimentieren in der Küche, Essen und Genießen, Spaß am Sport und geistiger Bewegung. Mein Herz gehört meinem kleinen Sohn und meinem Mann, mit denen ich am Stadtrand von Wien wohne und das Leben genieße.

There are 8 comments on this post

  1. Astrid
    4 Stunden ago

    Hallo

    Komischerweise ist mein Kommentar hier verschwunden.
    Ich freue mich immer wieder über die tollen Rezepte hier.
    Vielen Dank dafür.
    Zum den Vollkorn-Apfel-Walnuss-Muffins habe ich aber eine Frage.
    In dem Rezept stehen gar keine Wallnüsse.
    Würde diese gerne backen, da ich gerade viele Nüsse vom Baum vorm Haus habe.

    Danke im voraus für die Antwort.

    Reply
    1. Anna Reschreiter
      Anna Reschreiter Author
      5 Stunden ago

      Hallo liebe Astrid,
      danke dir für deinen Input! Die Walnüsse sind mir tatsächlich abhanden gekommen ;-)
      Ich habe sie nun ins Rezept eingefügt. Eine Handvoll gehackter Walnüsse schmeckt wunderbar in den Apfelmuffins. Und wenn sie auch noch vom eigenen Baum sind… HERRLICH!
      Alles Liebe, gutes Gelingen beim Backen,
      und weiterhin viel Freude auf meinem Blog :-)
      Anna

      Reply
  2. Nadja
    3 Stunden ago

    Hallo Anna,
    zu deinem Buchweizenkuchen. Ich habe gehört, das Birkenzucker die Darmflora zerstört. Irgendwie einleuchtend wenn er gesund für die Zähne sein soll, und Karies verhindert. Was meinst du dazu?
    Liebe Grüße
    Nadja

    Reply
    1. Anna Reschreiter
      Anna Reschreiter Author
      4 Stunden ago

      Sehr gerne, Nadja :-) Ich habe zu Birkenzucker keine Erfahrungen. Der Zusammenhang von Kariesprofilaxe und Schädigung für den Darm schließt sich für mich allerdings nicht… Aber wie gesagt, ich bin keine Ernährungswissenschaftlerin. Alles Liebe, Anna

      Reply
  3. Claudia
    7 Stunden ago

    Liebe Anna, ich habe gestern den Buchweizen Kuchen gebacken, vielen Dank fürs Rezept, ist gut angekommen, auch bei den Kindern! :-) Ad Zucker hast du bei den Zutaten 100g Zucker und 100g Birkenzucker angegeben, in der Rezeptbeschreibung dann aber nur 150g Zucker verwendet. Reichen 150g insgesamt oder in welchem Schritt würdest du die restlichen 50g zufügen? Liebe Grüße, Claudia

    Reply
    1. Anna Reschreiter
      Anna Reschreiter Author
      7 Stunden ago

      Vielen Dank für dein aufmerksames Lesen und Nachfragen, liebe Claudia. Ich hab den Fehler ausgebessert. Alles Liebe, und freut mich, dass der Kuchen gut angekommen ist. Anna :-)

      Reply
  4. Elisabeth
    8 Stunden ago

    Hallo! Danke für die Tipps! Ich gebe meinem Kind oft Haferbrei im Glas mit in die Schule. Er isst das sehr gerne. Die anderen Kinder lachen ihn manchmal aus und sagen, dass Brei nur was für Babys ist. Zum Glück macht ihm das nichts, weil es ihm ja schmeckt. Und da ist es egal, was die anderen sagen. Ich erlebe auch oft zweifelnde Gesichter, wenn ich über meine Ernährung berichte (ich orientiere mich an TCM) und was mir für die Kinder wichtig ist. Es ist oft echt traurig, wie die Reaktionen sind. Daher an alle – mutig sein und dazu stehen, wenn es einem gut tut. ,-) LG Elisabeth

    Reply
    1. Anna Reschreiter
      Anna Reschreiter Author
      48 Minuten ago

      Liebe Elisabeth, leider komme ich erst jetzt dazu auf dein wunderbares Kommentar zu antworten! Deine und die Erfahrungen deines Sohnes machen mich richtig betroffen. Das zeigt wie wenig Toleranz leider in unserer Gesellschaft noch vorherrscht für etwas Anderes. Und sei es die eigene Ernährung oder der eigene Snack in der Schule. Du kannst so unglaublich stolz auf dich sein, dass du das durchziehst, dass dein Sohn so ein selbstbewusster Mensch ist und da einfach drüberschaut. So wie du. Du bist ein tolles Beispiel ❤️Bitte mach weiter so. Bitte macht beide weiter so! Drück deinen Sohn ganz lieb von mir. Alles Liebe, Anna

      Reply

Leave your thought