LEBENSMITTEL ABC | F wie Fenchel

Das LEBENSMittel-ABC geht weiter: F wie Fenchel.Ich habe wieder meine Community befragt und wollte wissen, welches LEBENSMittel mit dem Buchstaben „F“ am meisten gefragt ist. Das war eindeutig der Fenchel. Und ich hab mich riesig darüber gefreut, denn der Fenchel hat eine wunderbare Wirkung auf deinen Körper und wird oftmals unterschätzt.

Hast du gewusst, dass der Fenchel je nach Sorte bis zu 2 Meter groß werden kann? Also da steckt schon ein bissi mehr im Fenchel drin als anfangs vielleicht vermutet wird. ;)

 

Fenchel aus Sicht der TCM

Der Fenchel wird dem Erde-Element zugeordnet und wirkt von der Thermik her etwas erwärmend. Der Geschmack des Fenchels ist süß und scharf zugleich, was sehr aromatisch ist. Einen besonderen  Bezug hat der Fenchel zu Magen, Milz, Leber und Niere.

Und wenn du mir jetzt überhaupt nicht glaubst, dass Fenchel süß schmecken kann, dann musst du unbedingt das Rezept von meinem Ofengemüse probieren. Da hab ich den Fenchel am liebsten, denn dabei ist er so richtig schön süß und saftig!

 

Wirkung von Fenchel nach der TCM

In der Traditionellen Chinesischen Medizin gilt der Fenchel als Qi tonisierend und bewegend. Er kann Wind-Kälte und Wind-Hitze eliminierend. Außerdem hat er die besondere Wirkung Schleim zu transformieren und tonisiert auch gleich noch das Yang mit dazu. Die Funktionskreise Magen und Milz sowie Leber und Niere können von Fenchel besonders gut  beeinflusst werden.

Wenn jetzt ein paar Fragezeichen in deinem Kopf auftauchen, dann bleib gespannt an diesem Blogartikel dran ;)

 

Fenchel tonisiert dein Qi

Dadurch dass der Fenchel einen starken Bezug zur Milz hat, tonisiert er auch besonders das Milz-Qi. Dies kann bei:

  • Blähungen
  • Verdauungsschwäche
  • Appetitlosigkeit
  • Brechreiz
  • sowie Koliken

wahre Wunder bewirken.

Mein Tipp: ein Fenchel-Kümmel-Anis-Tee kann bei Verdauungsbeschwerden wundervoll eingesetzt werden.

Wenn du dich jetzt noch fragst, was das Qi überhaupt ist, dann schau dir diesbezüglich unbedingt meinen Blogartikel an. Ich hab ihn dir hier verlinkt.

 

Fenchel reguliert und bewegt dein Qi

In manchen Situationen kann es vorteilhaft sein, wenn das Qi im Körper bewegt wird. Dies ist bei folgenden Symptomen der Fall:

  • bei einer Leber-Qi-Stagnation
  • bei klumpigem Menstruationsblut
  • bei stockendem Menstruationsbeginn oder
  • bei allgemeinen Menstruationsbeschwerden (PMS)

Wenn dich die Frauengesundheit näher interessiert, dann hör dir entweder die Folge meines Podcasts dazu an oder schau dir meinen Blogartikel dazu an. Du findest beides davon hier.

 

Fenchel eliminiert Wind-Kälte und Wind-Hitze

Dies ist besonders bei Rheuma und Gelenkschmerzen eine wunderbare Unterstützung, da in diesem Fall die Traditionelle Chinesische Medizin mit der Ernährung präventiv und schmerzlindernd eingesetzt werden kann.

Hier hab ich dir einen Blogartikel verlinkt, der dir 9 Tipps aus meiner TCM-Praxis zu Rheuma verrät.

 

Fenchel tonisiert dein Yang

Dadurch dass der Fenchel einen direkten Bezug zu den Nieren hat, tonisiert er auch besonders das Nieren-Yang. Dies kann bei Unterleibsschmerzen vorteilhaft eingesetzt werden.

 

Fenchel transformiert Schleim

Zu guter Letzt unterstützt der Fenchel deinen Körper auch dabei, Schleim zu transformieren und aufzulösen. Dies kann besonders bei

  • Atemwegsverschleimungen und
  • Husten

hilfreich sein.

 

Und wenn du dich jetzt fragst, wie du am besten Fenchel essen solltest, dann hab ich ein paar Rezepte für dich parat.

 

In meinem Ofengemüse schmeckt er super süß! Das hab ich dir zu Beginn bereits verraten und wenn du aufmerksam mitgelesen hast, dann kannst du jetzt richtig stolz auf dich sein! Hier hab ich nochmals das Rezept für dich.

In meiner Kürbiscremesuppe hab ich auch Fenchel eingebaut. Das Rezept dazu findest du hier.

Und in meinem heißgeliebten Congee schmeckt Fenchelgemüse immer extrem fein.

 

Abschließend empfehle ich dir wirklich, den Fenchel regelmäßig auf deinen Küchentisch zu zaubern und dir seine positiven Wirkungen zunutze zu machen.

 

Wenn du noch mehr Rezepte und Wissen über die LEBENSMitteln aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin wissen möchtest, dann empfehle ich dir dazu mein beliebtes eBook mit über 63 Rezepten: “63 Rezepte nach den 5 Elementen der TCM Ernährung”.

 

Quelle: Praxisbuch Nahrungsmittel und Chinesische Medizin – Wirkungsbeschreibungen und Indikationen der im Westen gebräuchlichen Lebensmittel

 

 

Über die Autorin – Anna Reschreiter

Ich bin Anna Reschreiter, und ich zeige dir, welche unglaublich geniale Wirkung die einfachsten LEBENSmittel auf deine körperliche und geistige Gesundheit haben können – und wie du dieses Jahrtausende alte Wissen schlau für dich nutzen kannst. Einfach und alltagstauglich!

Ich bin Ernährungsexpertin nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Bloggerin, Autorin, Vortragende mit Leidenschaft.

Auf meiner Online Plattform www.annatsu.at ist es mir eine Herzensangelegenheit zu vermitteln, dass die TCM Ernährung einfach, alltagstauglich und für jeden anwendbar ist.

Meinen Blog lesen mittlerweile monatlich mehr als 30.000 Personen. Das kostbare Wissen um die TCM Ernährung vermittle ich nicht nur in meinen Blogartikeln, sondern auch in themenspezifischen eBooks, in Vorträgen und in Webinaren.

Und nun auch im eigenen Podcast „High 5 für deine gesunde Ernährung“, der auf iTunes, Spotify, Stitcher und YouTube gehört und gerne abonniert werden kann.

Der TCM Durchstarterkurs zählt bereits mehr als 1.600 TeilnehmerInnen und 2018 haben sich die Tore der TCM Jahresakademie geöffnet. 2019 haben sich hunderte Menschen Detox OHNE Diät angeschlossen und tauschen sich nun in einer wunderbar positiven und motivierenden Gruppe aus.

Meine Leidenschaft gehört meiner Arbeit und meinem Unternehmen, dem Experimentieren in der Küche, Essen und Genießen, Spaß am Sport und geistiger Bewegung. Mein Herz gehört meinem kleinen Sohn und meinem Mann, mit denen ich am Stadtrand von Wien wohne und das Leben genieße.


 

Leave your thought