LEBENSMITTEL ABC | Rote Rüben

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gelten Rote Rüben als blutaufbauend, Qi tonisierend, und sie unterstützen den Darm. Von diesen und weiteren positiven Wirkungen auf unseren Körper erfährst du in diesem Blogartikel.

 

Als Vorbereitung auf diesen Beitrag habe ich meine Community auf Social Media gefragt, welcher Name für das Gemüse bei ihnen gängig ist. Die Fülle von Bezeichnungen hat mich dann doch überrascht: Rote Bete, Rande, Rohne, Rauner, Rauna, Rahner, Rana, Rode Ruam, Randä, Rona, Roate Runen, … Ich glaube, es waren sogar noch ein paar mehr. In diesem Blogbeitrag bleibe ich einfachheitshalber bei „Rote Rüben“.

Außerdem gaben 20 % aller Befragten an, Rote Rüben zu hassen. Oh, ja, das habe ich bereits geahnt, denn auch in meinen Ernährungsberatungen blicken mir öfters ‚mal erstaunte bis angewiderte Gesichter entgegen, wenn ich Rote Rüben empfehle.

 

Rote Rüben aus Sicht der TCM

Rote Rüben werden dem Erde-Element zugeordnet und gelten als thermisch erfrischend. Das macht sie so wunderbar kostbar für unser Blut und für unsere Körperflüssigkeiten.

Vom Geschmack her sind Rote Rüben süß bis leicht bitter und werden oft als „erdig“ wahrgenommen.

Sie haben vor allem eine unterstützende Wirkung auf unseren Verdauungsapparat mit Magen, Milz und Darm sowie auf die Leber und unser Herz.

 

Wirkung von Roten Rüben  nach der TCM

Rote Rüben sind hervorzuheben, wenn es um unser Blut, unsere kostbaren Körpersäfte, die Verdauung und Resorption, unsere LEBENSenergie Qi und um Hitze in unserem Körper geht.

 

Rote Rüben tonisieren dein Blut

Blut als kostbare Körperflüssigkeit gehört aus Sicht der TCM zur Yin-Wurzel. Derart wertvolle und wichtige Körperflüssigkeiten kannst du dir vorstellen wie das Motoröl in deinem Auto: Es verhindert, dass dein Auto heiß läuft und einen Motorschaden erleidet.

Diese Metapher lässt sich wunderbar auf unseren Körper umlegen, denn genau das passiert auch in uns. Läuft dein „Motor“ heiß, dann läufst du „unrund“. Zu wenig erholsamer Schlaf, Stress und Zeitdruck, (zu viel) Verantwortung, Wut, Ärger und Frustration, all das fördert Hitze in deinem Körper. Zu viele erhitzende Gewürze und LEBENSmittel erzeugen schnell Hitze, ebenso wie scharf Angebratenes, Fettiges und Frittiertes.

 

In meinem Blogartikel „Was löst Hitze aus und was kühlt übermäßige Hitze“

gehe ich  detaillierter auf einzelne LEBENSmittel, Kräuter und Gewürze sowie auf LEBENSgewohnheiten ein, die Hitze erzeugen.

 

Hitze lässt deine kostbaren Körpersäfte verdampfen und fördert Trockenheit. Darunter leidet vor allem auch deine Leber, die die Aufgabe hat, Blut zu speichern. Sind die Speicher jedoch leer, wird deine Leber schnell fuchsteufelswild, denn sie wird von allen anderen Organen bombardiert mit: „Ich brauche mehr Blut! Ich brauche mehr Kühlflüssigkeit!“ Und genau das ist die Hitze, die du schließlich als Wut oder Ärger spürst, wodurch dein Nervenkostüm gleichzeitig dünner und empfindlicher wird.

Regelmäßiges Kochen mit Roten Rüben und das Trinken von Säften daraus können dieser Hitze entgegenwirken, weil kostbare Körpersäfte produziert werden, die diese Hitze klären und löschen. So können Symptome wie

  • innere Unruhe
  • Schlafstörungen
  • entzündliche Hautbeschwerden
  • Anämie und Eisenmangel
  • Schreckhaftigkeit oder
  • Konzentrationsschwäche

gelindert werden, wenn die Kraft dieser kostbaren roten Knolle regelmäßig in der Küche zubereitet wird.

 

TCM Lebensmittel ABC - Rote Rüben - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter 2

 

Rote Rüben unterstützen deine Verdauung

Vor allem der Saft von ungekochten, also rohen Roten Rüben, kann bei

  • Neigung zu Verstopfung und
  • trockenem Stuhl

unterstützend wirken, weil auch hier die Säfte eine aufbauende Wirkung zeigen.

In gekochter Form wirken Rote Rüben stärkend auf deine Milz, deinen Magen und deinen Darm und können so bei einer müden und trägen Verdauung anregend wirken. Wenn deine Mitte stark ist und dein Nahrungsbrei energievoll weitertransportiert wird, dann bleibt nichts in deinem Verdauungstrakt liegen, es beginnt nichts zu gären oder zu faulen und so kann

  • Völlegefühl
  • Blähbauch und auch
  • Bauchschmerzen

entgegengewirkt werden.

 

Rote Rüben regen dein Qi an

Qi entspricht Bewegung, Energie, einer vitalen LEBENSenergie. Stagniert Qi, dann stagniert auch Blut. Und dort, wo Blut und Qi stagnieren, sammeln sich einerseits gerne Schlacken, Ablagerungen und Dreck an, andererseits erzeugt Stagnation Schmerzen:

  • Kopfschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Menstruationsschmerzen.

Umso wichtiger ist es, dein Qi zu tonisieren bzw. zu beleben und immer wieder einmal mit Roten Rüben zu kochen.

Auch dein Verdauungs-Qi gilt es, nicht nur durch regelmäßige, gekochte und warme Speisen zu tonisieren, sondern auch durch eine bunte Ernährung. Dabei unterstützen dich Rote Rüben allemal! Sie haben einen direkten Bezug zu deiner Mitte, deinem Magen und deiner Milz und wirken so

  • Appetitlosigkeit entgegen und
  • helfen dabei Magensäure zu bilden.

 

TCM Lebensmittel ABC - Rote Rüben - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter 1

 

Rote Rüben bei Entzündungen

Durch ihre, die Körpersäfte aufbauende und kühlende Wirkung, werden Rote Rüben gerne auch bei Entzündungen empfohlen:

  • rote, trockene, entzündete Haut
  • Entzündungen im Verdauungstrakt
  • Gelenksentzündungen.

Da die Schale von Rote Rüben einen hohen Oxalsäuregehalt aufweist, sollte die Knolle vor dem Verzehr immer geschält werden – vor allem bei Entzündungen!

 

Rote-Rüben-Rezepte

Unglaublich, wie viele leckere und interessante Rezeptideen von meinen Followern auf Facebook und Instagram zusammengekommen sind! Danke für alle Anregungen und Ideen ❤

Ich habe mich in meiner Küche ausgetobt, den süßlich, erdigen Geruch der dampfenden Roten Rüben genossen und einige der vorgeschlagenen Rezepte ausprobiert sowie einige meiner Rote Rüben Lieblingsrezepte gekocht.

Viel Freude beim Nachkochen und einen guten Gusto wünsche ich dir!

Und solltest du an mehr Rezepten und Wissen über die Kraft von LEBENSmitteln aus Sicht der TCM interessiert sein, dann empfehle ich dir mein beliebtes eBook:

„63 Rezepte nach den 5 Elementen der TCM“

 

Rezept | Rote-Rüben-Carpaccio mit Orangen und Orangen-Senf-Honig-Dressing

 

Rezept Rote Rüben Carpaccio mit Orangen und Orangen-Senf-Honig-Dressing - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter

 

Rezept | Rote-Rüben-Pizza

 

Rezept - Rote Rüben Pizza - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter

 

Rezept | Hirse-Laibchen mit Roten Rüben

 

Rezept - Hirse-Laibchen mit Roten Rüben - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter

Hier schmiegt sich das Hirse-Laibchen mit Roten Rüben an die Rote-Rüben Pizza, weil es sonst so einsam auf dem Teller ausgesehen hätte 😉

 

Rezept | Roter-Rüben-Salat mit Getreide und Kräutern

 

Rezept Roter Rüben Salat mit Getreide und Kräutern - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter

 

Rezept | Rote-Rüben-Curry

 

Rezept - Rote Rüben Curry - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter

 

Rezept | Rote-Rüben-Muffins mit Rote-Rüben-Eis

Mmmmh! Sooo lecker und leider schon aufgegessen 😉 Wird bald nachgebacken und hier am Blog verewigt 😊👍

 

TCM Herbst Akademie - TCM Ernährung - 5 Elemente Küche - TCM Ernährungsberatung Wien - Anna Reschreiter

 

Über die Autorin – Anna Reschreiter

Anna ist Ernährungsexpertin nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Bloggerin, Autorin, Vortragende mit Leidenschaft. Auf ihrer Online Plattform www.annatsu.at ist es ihr eine Herzensangelegenheit zu vermitteln, dass die TCM Ernährung einfach, alltagstauglich und für jeden anwendbar ist. Ihren Blog lesen mittlerweile monatlich mehr als 15.000 Personen. Ihr Wissen vermittelt Anna nicht nur in ihren Blogartikeln, sondern auch in themenspezifischen eBooks, in Vorträgen und in Webinaren. Ihr TCM Durchstarterkurs „TCM Ernährung geht ganz einfach!“ zählt bereits mehr als 1.600 TeilnehmerInnen und 2018 haben sich die Tore der „TCM Sommer Akademie“ geöffnet. Annas Leidenschaft gehört ihrer Arbeit, dem Experimentieren in der Küche, Essen und Genießen, Spaß am Sport und geistiger Bewegung. Ihr Herz gehört ihrem kleine Sohn und ihrem Mann, mit denen sie am Stadtrand von Wien wohnt und das Leben genießt.


 

Mit * versehen Links sind Affiliatelinks, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du etwas darüber kaufst. Wird dadurch für dich natürlich NICHT teurer! Du unterstützt so meine Arbeit, sodass ich weiterhin tolle Produkte, Artikel und Videos für dich produzieren kann :-) Danke!

Leave your thought